zur Startseite

Österreichische Rallye Staatsmeisterschaft: Baumschlager belegt Platz zwei bei der Rallye Weiz im Polo R WRC

Baumschlager:

24.07.2017 (Speed-Magazin.de) Raimund Baumschlager (A) und sein Co-Pilot Pirmin Winklhofer (D) haben im Volkswagen Polo R WRC bei der Rallye Weiz Platz zwei belegt. Um den Podiumsplatz beim fünften Lauf der Österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft mussten die beiden Volkswagen Piloten jedoch bis zum Schluss zittern: Auf der 13. von insgesamt 14 Wertungsprüfungen waren Schwierigkeiten an der Bremse des Polo aufgetreten. Nachdem der Defekt vor der abschließenden Sonderprüfung nicht behoben werden konnte, musste Baumschlager gute 9,8 Kilometer ausschließlich mit der Vorderbremse zurücklegen. Dennoch rettete er Platz zwei ins Ziel.

Zuvor bewiesen Baumschlager und Winklhofer die Leistungsfähigkeit des 318 PS starken 2016er-Polo – sie holten vier Prüfungsbestzeiten und lieferten sich einen engen Kampf um die Spitze mit den späteren Siegern Hermann Neubauer/Bernhard Ettel (A/A, Ford). In der Meisterschaft liegt Baumschlager mit nun 67 Punkten auf Rang drei, sein Rückstand auf den Gesamtführenden Neubauer beträgt 14 Zähler.

Raimund Baumschlager (A), Volkswagen Polo R WRC
„Gleich zu Beginn der Sonderprüfung 13 war der Bremskreis auf der Hinterachse, vermutlich durch einen Stein, lahmgelegt. Ich hörte einen lauten Knall und habe kurzfristig überlegt stehen zu bleiben, habe mich aber dann nur mit der vorderen Bremsachse durchgekämpft. Bis zum Schluss habe ich gezittert und gebetet, dass wir die Rallye überhaupt zu Ende fahren können. Nun bin ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.“


Volkswagen Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de