zur Startseite

ADAC Procar Hockenheim: Weimann und Rinke gewinnen letztes Qualifying!

Schnellster in der Division 1: Jens Weimann!

29.09.2013 (Speed-Magazin.de / ADAC Procar) Das finale Qualifying am Samstag in Hockenheim entschieden Jens Weimann in der Division 1 und Andreas Rinke in der Division 2 für sich. Weimann startet somit morgen vor Thomas Winkelhock und Johannes Leidinger währende Rinke sich am Start gegen die beiden Rookies Yury Krauchuk und Thomas Krebs durchsetzen muss.

Pole Position in der Division 2 für Andreas Rinke
Pole Position in der Division 2 für Andreas Rinke
© ADAC | Zoom
Es wurde wieder einmal eng im Zeittraining der Deutschen Tourenwagen Challenge des DMSB – ADAC PROCAR in Hockenheim. In der Division 1 wurde es zunächst zeitlich eng für Johannes Leidinger. In der sprichwörtlich letzten Minute fuhr der Saarländer in die Boxengasse. Die Reparatur seines BMW 320 si E90 nach dem Unfall im ersten freien Training nahm etwas mehr Zeit in Anspruch, doch pünktlich zum Qualifying waren die Arbeiten abgeschlossen und Leidinger konnte ohne Einschränkungen auf seine letzte Zeitenjagd gehen.

Zunächst setzte jedoch sein Konkurrent Jens Weimann die schnellste Zeit. Bereits in der dritten Runde fiel die 1:54er Marke und das Team Thate Motorsport freute sich über die 1:53.622 min. ihres Fahrers. Platz 2 und drei waren lange Zeit von Johannes Leidinger und Markus Huggler belegt. Doch in Runde 11 drehte Gaststarter Thomas Winkelhock noch einmal auf. Der Waiblinger holte sich mit 1:53.823 min. den zweiten Startplatz in der ersten Reihe für das Rennen am Sonntagmorgen und Johannes Leidinger muss mit Startplatz 3 für seine 1:53.974 min. vorlieb nehmen.

Gaststarter Thomas Winkelhock holt den zweiten Startplatz in der ersten Startreihe
Gaststarter Thomas Winkelhock holt den zweiten Startplatz in der ersten Startreihe
© ADAC | Zoom
In der Division 2 machte Andreas Rinke ebenfalls in der dritten Runde alles klar. Seine 2:04.456 min. stand bis zum Ende des Qualifyings an der Spitze und so darf sich der ETH-Pilot, der an diesem Wochenende wieder in seinem eigenen Citroen Saxo Platz genommen hat, über die Pole Position für das erste Rennen freuen. Am nächsten kam Rinke nur sein härtester Konkurrent beim Kampf um den dritten Platz in der Meisterschaft: Yury Krauchuk. Der Weissrusse fuhr die 2:05.830 min. in seiner achten Runde und verdrängte den Dänen Thomas Krebs auf Startplatz drei. Krebs fuhr allerdings mit 2:05.951 min. nur unwesentlich langsamer als Krauchuk Die Plätze 4 bis 7 waren in der Division 2 ebenfalls hart umkämpft. Die Zeiten von Ralf Glatzel, David Griessner, Kai Jordan, Nils Mierschke und Ronny Reinsberger liegen alle innerhalb einer Zehntelsekunde.

Die Basis für ein spannendes erstes Rennen am morgigen Sonntag sind gelegt. Um 09:35 Uhr startet das Rennen 15 von 16 der Saison 2013.


ADAC / J.M


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de