zur Startseite

ADAC Procar Finale in Hockenheim: Das letzte Qualifying der Saison 2012

Jens Weimann war der Schnellste im Qualifying

30.09.2012 (Speed Magazin) Jens Weimann und Nils Mierschke waren am Samstag Nachmittag die beiden schnellsten Piloten der ADAC PROCAR im Qualifying. Dafür starten sie beim morgigen ersten Rennen jeweils vom ersten Startplatz ihrer Division, doch ihre Verfolger lauern direkt hinter ihnen. 

Während des gesamten Qualifyings schauten Teams und Fahrer immer wieder bangend zum Himmel. Immer wieder sah es so aus, als ob es jeden Moment anfangen würde zu regnen. Doch das Wetter hielt und so lieferten sich die PROCAR-Piloten auf trockener Strecke heisse Duelle um jede Platzierung.

In der Division entwickelte sich schnell ein Dreikampf zwischen Jens Weimann, Peter Rikli und Johannes Leidinger. Während die drei in ihren Kampf um die Spitze verwickelt waren, legte Paul Green in seiner elften Runde ebenfalls eine extrem

In der Division 2 war Nils Mierschke der Schnellste
In der Division 2 war Nils Mierschke der Schnellste
© ADAC | Zoom
schnelle Zeit hin. Seine 1:53.842 min. bescherte ihm zwischenzeitlich Platz 2 hinter Johannes Leidinger (1:53.550 min.). Jens Weimann nutze dann daber seine neuen Reifen in der achten Runde, um sich an beiden vorbei und mit 1:53.469 min. wieder an die Spitze zu schieben. Damit beendete der neue Meister des Jahres 2012 sein achtes Qualifying der Saison mit der achten Pole Position.
Die Schweizer Peter Rikli (1:54.017 min.) und Markus Huggler (1:54.434 min.) landeten auf Platz 4 und 5.

In der Division 2 duellierten sich die Rivalen Nils Mierschke und Guido Thierfelder in der dritten Runde. Für beide war diese die schnellste Runde, doch Mierschke hatte mit 2:04.678 min.) die Nase vorn und verwies Thierfelder mit dessen 2:05.132 min. auf den Platz hinter sich. Thierfelder machte sich dann erneut auf den Weg über die Strecke und hatte seinen Teamkollegen Andreas Rinke im Schlepptau. Den Windschatten nutzte Rinke geschickt zu seinem Vorteil und zu einer 2:04.730 min., die ihm den zweiten Startplatz in der Division 2 brachte. Platz 4 und 5 gingen in diesem Zeittraining an Ralf Glatzel (2:05.132 min.) und Kevin Krammes (2:05.456 min.)

Morgen wird das erste Rennen um 15.55 Uhr gestartet, das wie immer per Live Timing und Live Stream direkt im Internet verfolgt werden kann. Die Links sind auf der Website www.adac-procar.de zu finden.


ADAC / J.M


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de