zur Startseite

ADAC Procar: CARlo-Nominierungen für die Rennen am Slovakiaring

Mit Platz 4 holte sich Pascal Hoffmann sein bis dato bestes Saisonergebnis!

23.09.2013 (Speed-Magazin.de / ADAC Procar) Das Rennwochenende am Slovakiaring war in vielerlei Hinsicht einzigartig. Die dritte Auslandsveranstaltung hatte es in sich: eine sehr weite Anreise, Sonne, sintflutartiger Regen, Unfall, Rennabbruch und ein vorzeitiger Meister.

Doch es gab im Fahrerlager und auf der Strecke auch echte Highlights und für diese sind die folgenden Fahrer für den CARlo nominiert:

Andreas Rinke: Mit seiner tollen Performance im zweiten Rennen hält Andreas Rinke seine Chancen auf den dritten Platz in der Meisterschaft aufrecht. Nach den Schrecksekunden im ersten Rennen als er mit Yury Kracuhuk kollidierte, der Teilen vom verunfallten Fahrzeug David Griessners auswich, setzte er alles daran, seinen Peugeot 207 für das zweite Rennen wieder flott zu kriegen. Man sah ihn eigentlich nur noch arbeitend unter dem Auto liegend. Der Dreikampf mit Thomas Krebs und Yury Krauchuk war mehr als sehenswert - das lieben die Fans!

Thomas Krebs: Keine Frage: Thomas Krebs hat in seinem ersten Jahr in der Serie viel gelernt. Der junge Däne ist mit der erste Fahrer, der am Rennplatz ist. Da wird das Auto geputzt und gesaugt, vorbereitet und geholfen, wo es nur geht. Auf der Strecke macht er zur Zeit ebenfalls alles richtig. Erster Podestplatz in der Lausitz, nun der erste Sieg am Slovakiaring. Ein Rookie auf dem Weg nach oben, fair, präzise, ehrgeizig und um es mit den Worten seines Teamkollegen zu sagen: "granatenschnell"

Pascal Hoffmann: Noch nie wurde ein Pilot für zwei Veranstaltungen hintereinander nominiert, doch an Pascal Hoffmann führt nach den Rennen am Slovakiaring kein Weg vorbei. Mit Platz 4 im zweiten Rennen holte sich der Fiesta-Pilot sein bis dato bestes Saisonergebnis und zeigte seinen Speed.

Hier geht es direkt zum Voting


ADAC / J.M


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de