zur Startseite

ADAC PROCAR auf der „kleinen Nordschleife“

Die dritte ADAC Procar Veranstaltung auf dem Sachsenring

06.06.2012 (Speed Magazin) Am kommenden Wochenende steht für die Tourenwagenpiloten der ADAC PROCAR die dritte Veranstaltung auf dem Rennprogramm. Dieses Mal geht es an den anspruchsvollen Sachsenring, der für seine Streckenführung von den Fahrern allseits geliebt wird. Für die Neueinsteiger in der ADAC PROCAR ist das sicher kein einfaches Pflaster für die Premiere, umso gespannter dürfen wir sein, wie sie sich schlagen werden. In der Division 1 wird Michael Meyer erstmals mit einem weiteren BMW 320si E90 an den Start gehen, in der Division 2 ergänzen zwei Ford Fiesta des NK Racing Teams die Starterliste.

Wie schon in Zandvoort legt sich das Augenmerk der Zuschauer auf die Verfolger der Führenden in den beiden Divisionen. Und die haben Guido Thierfelder in der Division 2 und Jens Weimann in der Division 1 fest im Visier. Mit Spannung wird der dritte

Für die Neueinsteiger ist das sicher kein einfaches Rennen
Für die Neueinsteiger ist das sicher kein einfaches Rennen
© ADAC | Zoom
Schlagabtausch der Saison 2012 erwartet, denn die Positionen sind noch alles andere als fest vergeben.

Division 1
Dass Jens Weimann (Thate Motorsport) mit seiner Ella (dem teameigenen BMW 320si E90) sowohl in Oschersleben als auch in Zandvoort das Maß aller Dinge war, ist niemandem verborgen geblieben. Nichtsdestotrotz ist die Konkurrenz bereit zum Angriff. Allen voran der Schweizer „Neuzugang“ Milenko Vukovic, der in Zandvoort immer mal wieder zeigen konnte, was in ihm und seinem Auto steckt. Immerhin geht er mit einem Ex Andy Priaulx BMW 320Si E90 an den Start und will Weimann das Leben auf der Strecke von nun an etwas schwerer machen. Erfahrung hat der 37-Jährige bereits genügend gesammelt. In der PROCAR hat er jetzt sein neues Motorsport-Zuhause gefunden.
Auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist auch Michael Meyer, der amtierende Meister der ADMV Tourenwagen Challenge. Nachdem ein defekter Motor den ersten Einsatz beim Saisonauftakt verhinderte, ist das Team von KM Racing nun bestens vorbereitet und schickt Meyer ebenfalls mit einem BMW 320si E90 auf die „kleine Nordschleife“. Eine Premiere, wenn auch nicht in der PROCAR, dann aber am Sachsenring, feiert der Liqui Moly Team Engstler-Rookie „Paul Green“. Obwohl er seiner erste Saison im Tourenwagensport bestreitet, so kämpfte er sich bis jetzt schon nah an die gefahrenen Spitzenzeiten heran und ist gespannt darauf,

Es Führen Thierfelder in der D2 und Weimann in der D1
Es Führen Thierfelder in der D2 und Weimann in der D1
© ADAC | Zoom
wie er am Sachsenring abschneiden wird.

Division 2 
Während im vergangenen Jahr alle den Rookie Nils Mierschke jagten, findet sich in diesem Jahr Guido Thierfelder in seinem Peugeot 207 Sport in der Rolle des Gejagten wieder. Der erfahrene ETH-Pilot geht allerdings auch mit dem größtmöglichen Zusatzgewicht, bedingt durch seine Siege in Zandvoort, auf die Berg- und Talbahn. Diesen Nachteil will Nils Mierschke im Ford Fiesta ST von Mierschke Motorsport für sich nutzen und den Troisdorfer ordentlich unter Druck setzen. Gesellschaft bekommt er dabei sicher von Ralf Glatzel (Glatzel Racing) und Lennart Marioneck (Liqui Moly Team Engstler), die beide mindestens auf einen Podestplatz spekulieren. Gut in Form zeigten sich auch zuletzt die ausländische Konkurrenz, vor allem bestehend aus Yury Krauchuk, der junge Weißrusse im Ford Fiesta 1,6 16V vom Ravenol Team SAN, und Wilson Borgnino, dem maurer motorsport-Piloten im Chevrolet Aveo. Auf deren Leistungen auf dem selektiven Circuit darf man sicherlich gespannt sein. Auf ein problemfreies Rennen würden sich auf die beiden weiteren maurer-pPiloten Alexander Frolov und Vadim Meshcheriakov freuen, denen es nicht vergönnt war in Zandvoort die Rennen vollständig zu bestreiten. Nicht zu vergessen ist die einzige Frau im Feld, Julia Trampert. Die Stiftung Sport-Stipendiatin kämpfte in Zandvoort mit sich und einer hartnäckigen Erkältung und hofft, zurück auf deutschem Boden, wieder befreit losfahren zu können. Ernst zu nehmende Konkurrenz könnten des Weiteren die Lokalmatadoren Ronny Reinsberger und René

Mit Spannung wird der 3. Schlagabtausch der Saison 2012 erwartet
Mit Spannung wird der 3. Schlagabtausch der Saison 2012 erwartet
© ADAC | Zoom
Keyselt sein. Ronny Reinsberger kennt das Terrain bereits aus 2011, Keyselt, der gleichzeitig Teamchef ist, greift das erste Mal seit 2007 wieder in das Lenkrad eines Rennfahrzeuges.

Die beiden Rennen der ADAC PROCAR-Deutsche Tourenwagen Challenge des DMSB versprechen Spannung sowie enge Sekundenduelle und werden am Rennsonntag ab 14.55 Uhr ausgetragen.

Während des Rennwochenendes sind die gefahrenen Zeiten per Live Timing auf der ADAC PROCAR Website www.adac-procar.de zu verfolgen. Eine Zusammenfassung des Rennwochenendes ist am darauffolgenden Samstag auf Sport 1 im Rahmen des ADAC Masters Weekend Magazins (13.50 – 14.50 Uhr) zu sehen.

Zeitplan der ADAC PROCAR- Deutsche Tourenwagen Challenge am Sachsenring
Freitag, 8. Juni 2012 
14:40 Uhr bis 15:05 Uhr 1. Freies Training

Samstag, 9. Juni 2011
09:00 Uhr bis 09:25 Uhr 2. FreiesTraining
15:40 Uhr bis 16:10 Uhr Qualifying

Sonntag, 10. Juni 2012
07:45 Uhr bis 08:00 Uhr Warm Up
ca. 14:55 Uhr Rennen


ADAC / J Patric


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de