zur Startseite

ADAC Procar am Sachsenring: Durchwachsenes Wochenende für den Rookie Lennart Marioneck

Durchwachsenes Wochenende am Sachsenring

12.06.2012 (Speed-Magazin) Nach dem erfolgreichen Rennen in Zandvoort reiste Marioneck mit grosser Erwartung für das nächste ADAC Procar zum Traditionskurs nach Hohnstein-Ernstthal.

Nach dem ersten Training wurde allerdings schon klar, dass ein hartes Wochenende für das gesamte Team bevorsteht. Die anspruchsvolle Strecke verlangt dem Fahrer und dem Auto alles ab. Lennart hatte bereits zum 1. Freien Training mit starkem Untersteuern zu kämpfen. Hinzu kam, dass der ADAC Stiftung Sport Pilot im Qualifying seine Sektorbestzeiten nicht in einer Runde vereinen konnte und platzierte sich somit auf Position 6 für das erste Rennen.

Am Abend stand zur Abwechslung mal Fussball auf dem Programm. Der Sachsenring richtete eine Public Viewing Tribüne ein, auf der das EM Spiel Deutschland - Portugal gezeigt wurde.

Nach einem vielversprechenden Warm-Up ging das ganze Liqui Moly Team Enstler mit grossen Erwartungen in das erste Rennen. Leider konnte Marioneck den Speed des Warm-Up´s nicht mitgehen und hatte erneut mit starkem Untersteuern zu kämpfen. Nach einem 6. Platz im ersten Rennen folgte die 15-minütige Reparaturpause. Hier konnte jedoch wenig am Fahrzeug des 23-jährigen verbessert werden und so kämpfte sich Lennart von Startplatz 6 durchs zweite ADAC Procar Rennen. Durch den Ausfall eines vor ihm liegenden Fahrzeugs sah Lennart als Fünfter die schwarz-weiss karierte Flagge.

Weder die deutsche Nationalelf, noch Lennart Marioneck konnten an diesem Wochenende mit guten Leistungen glänzen. Trotzdem hat er 7 Punkte gesammelt und bleibt Zweiter in der Rookie-Wertung.


ADAC / D. Blanc


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de