zur Startseite

ADAC Procar 2013 Oschersleben: Weimann und Griessner triumphieren im zweiten Rennen!

Jens Weimann mit ersten Sieg in der Saison 2013

29.04.2013 (Speed Magazin / ADAC Procar 2013) Aus der zweiten Startreihe fuhr der amtierende Meister der Division 1, Jens Weimann, zu seinem ersten Sieg in der Saison 2013 und verwies Johannes Leidinger und Markus Huggler auf die Plätze 2 und 3. In der Division 2 holte sich David Griessner den Sieg vor Ralf Glatzel und seinem Teamkollegen Andreas Rinke. 

Mit dem Unfall von Michael Kowalski, bei dem der Fahrer glücklicherweise unverletzt blieb und der darauffolgenden Safety Car-Phase begann das zweite Rennen der Saison der Deutschen Tourenwagen Challenge des DMSB –ADAC PROCAR. Bis dahin hatte sich Jens Weimann bereits an Markus Huggler, dem Sieger des ersten Rennens vorbei geschoben und sich gemütlich an der Spitze eingerichtet. Doch die Ruhe währte nicht lange. Johannes Leidinger kämpfte sich vom letzten Startplatz aus durch das Feld und machte nach der Safety Car-Phase Druck auf Weimann, dem der Norddeutsche jedoch Stand hielt. „Es macht grossen Spass mit Joahnnes zu kämpfen. Er ist ein sehr fairer und präziser Fahrer.

David Griessner holte sich in der Division 2 den Sieg
David Griessner holte sich in der Division 2 den Sieg
© ADAC | Zoom
Ich freue mich jetzt schon auf die kommenden Positionskämpfe mit ihm – vor allem auf einer Strecke wie in Spa. Das wird ein echtes Highlight“, ist sich Weimann sicher. Hinter den beiden fuhr Markus Huggler ungefährdet Platz 3 entgegen, während Michael Bräutigam sich „seinen“ vierten Platz von Ardi van der Hoek zurück eroberte.

In der Division 2 machte David Griessner gleich am Start auf sich aufmerksam. Er fuhr direkt an Ralf Glatzel vorbei, der selbst zugab, nicht gut weggekommen zu sein. Zwischen den beiden entwickelte sich ein spannender Zweikampf, der sich bis in die letzte Runde durchzog. „Ich habe öfter einen Angriff auf David gewagt, aber es war einfach kein Vorbeikommen an ihm“, so Ralf Glatzel, der das erste Rennen in der Division 2 für sich entschieden hatte. Von Platz 3 und 4 gingen die beiden Teamkollegen Andreas Rinke und Guido Thierfelder ins Rennen. Rinke verteidigte seine Position bis in die achte Runde als er Thierfelder an sich vorbei ziehen lassen musste. Doch kurz vor dem Zieleinlauf fiel Thierfelder dann wieder hinter Rinke zurück und klagte später über Probleme mit der Antriebswelle. „Für mich war es ein grossartiges Rennen“, strahlte Sieger Griessner. „Mit neuem Team und neuem Auto bei der ersten Veranstaltung auf Platz 1 zu landen, ist einfach ein grandioser Saisonstart.“

Bereits in zwei Wochen gehen die Tourenwagen der Deutschen Tourenwagen Challenge des DMSB wieder an den Start – dann in Belgien auf der traditionsreichen Strecke von Spa Francorchamps.


ADAC / J.M


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de