zur Startseite

Renault Clio Cup: Letzter Termin fixiert - Premiere in Dijon

19.02.2017 (Speed-Magazin.de) Am  ersten Juli-Wochenende startet der Renault Clio Cup Central Europe erstmals auf französischem Boden. Der dritte Schlagabtausch der anstehenden Saison findet auf dem Circuit Dijon-Prenois statt. Gastgeber ist die aufstrebende GT4 European Series. Mit der Bekanntgabe dieses Termins ist der Rennkalender des Clio Cup Central Europe 2017 komplett. Sieben Wochenenden und 14 Rennen in fünf Nationen stehen auf dem Programm.

Vera Herrmann, die Projektleiterin des Clio Cup Central Europe, sagt: „Wir freuen uns über unsere Premiere in Dijon. Es ist eine Berg- und Talstrecke mit schnellen, anspruchsvollen Kurven. Für die meisten Fahrer ist diese Strecke Neuland. Daher könnten wir Überraschungen erleben.“

Der Circuit Dijon-Prenois ist nicht nur herausfordernd, sondern auch traditionsbehaftet. Zwischen 1974 und 1984 wurde dort sechsmal der Formel 1 Grand Prix von Frankreich ausgetragen.

HOCHKARÄTIGER KALENDER MIT VIEL ABWECHSLUNG

„Der Kalender ist sehr vielseitig“, sagt Ralph Weishaupt, der Leiter der Motorsport-Abteilung der Renault Deutschland AG. „Beim ADAC GT Masters und beim Czech Truck Prix starten wir in einem sehr professionellen Umfeld und vor großer Kulisse. In Spa fahren wir zusammen mit dem französischen Clio Cup, was sehr spannend wird. Dann haben wir noch die Premiere in Dijon. Es wird eine interessante Saison und wir freuen uns über die wachsende Zahl an Anschreibungen.“

TERMINKALENDER 2017

28. - 30. April | Motorsport Arena Oschersleben (GER) | ADAC GT Masters
09. - 11. Juni | Spa-Francorchamps (BEL) | Spa Euro Race
30. Juni - 02. Juli | Dijon-Prenois (FRA) | GT4 European Series
21. - 23. Juli | Circuit Park Zandvoort (NED) | ADAC GT Masters
04. - 06. August | Nürburgring (GER) | ADAC GT Masters
01. - 03. September | Autodrom Most (CZE) | Czech Truck Prix
22. - 24. September | Hockenheimring (GER) | ADAC GT Masters


Renault / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de