zur Startseite

Renault Clio Cup Central Europe: Pekar im Qualifying Schnellster, aber Mackschin steht auf Pole

Pekar bekommt +5Pos Strafe wegen überholung unter roter Flagge

03.09.2017 (Speed-Magazin.de) Im trockenen Zeittraining im Autodrom Most hat der Lokalmatador, Tomáš Pekař (Carpek Service), mit einer Zeit von 1:49.838 Minuten die schnellste Runde gefahren. Weil der Tscheche unter roter Flagge überholt hat, wird er allerdings in der Startaufstellung um fünf Ränge zurückgestuft und geht folglich von Rang sechs in sein Heimrennen.

Niklas Mackschin (Ahrens Racing Team), der im Qualifying mit einer Zeit von 1:50.229 Minuten Zweitschnellster war, erbt folglich die Pole Position.

Sandro Soubek (MAIR Racing Osttirol) startet als Zweiter vor Andreas Stucki (Stucki Motorsport). Bartosz Paziewski (Seyffarth Motorsport) folgt als bester Rookie auf Rang vier. Bester Gentleman ist Reto Wüst (Wüst Motorsport) mit Position fünf.

Vier Mal wurde des Qualifying wegen zahlreicher Ausrutscher unterbrochen. Albert Legutko (BM Racing Team), einer der Titelanwärter in der Rookie-Wertung, setzte keine optimale Runde und startet als Vorletzter.

Genau wie Tomáš Pekař werden auch Lucas Groeneveld (Certainty Racing Team) und Robin Rogalski (Seyffarth Motorsport) wegen Überholens unter roter Flagge um fünf Startplätze zurückgesetzt.


Renault / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de