zur Startseite

Renault Clio Cup Central Europe: Erste Pole für Tabellenführer Pekar

06.08.2017 (Speed-Magazin.de) Tomas Pekar (Carpek Service) startet das erste Rennen zum Renault Clio Cup Central Europe auf dem Nürburgring von der Pole Position. Der Tscheche setzte seinen Bestwert von 1:42.284 Minuten auf abtrocknender Strecke in der Schlussphase des 30-minütigen Zeittrainings.

Kurz vor dem Beginn verschlechterte ein kurzer Regenschauer die Streckenverhältnisse, sodass die entscheidende Zeitenjagd erst in der Endphase begann. Zehn Minuten vor Schluss lagen die ersten sechs Piloten des wettbewerbsstarken Feldes innerhalb von 0.026 Sekunden.

Final hatte Andreas Stucki (Stucki Motorsport) auf Rang zwei um 0.011 Sekunden das Nachsehen. Damit starten zwei der drei Titelanwärter aus der ersten Reihe. Niklas Mackschin (Ahrens Racing Team) kam jedoch nicht über Position elf hinaus und wird in beiden Rennen von dort aus eine Aufholjagd unternehmen.

Motorsport-Neuling Sandro Soubek (MAIR Racing Osttirol) war Drittschnellster und fuhr damit sein bisher bestes Qualifying-Ergebnis ein. Das gilt auch für den Deutsch-Polen Tomasz Wójcik (BM Racing Team), der von Position vier startet.

Die Rookies Albert Legutko (BM Racing Team) und Bartosz Paziewski (Seyffarth Motorsport) belegten die Plätze fünf und sechs und bilden damit die erste Startreihe beim Reversed-Grid-Verfahren für Rennen zwei.

Die Sieger aus Zandvoort, Sebastiaan Bleekemolen und Melvin de Groot (beide Team Bleekemolen), erreichten die Plätze sieben und zehn. Schnellster Gentleman war erneut Roland Schmid (Valente Motorsport). Der Schweizer wurde Neunter.


Renault / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de