zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

Renault Clio Cup Central Europe: Eine Woche vor offiziellem Testtag - Starterfeld füllt sich weiter

13.03.2018 (Speed-Magazin.de) Vor dem offiziellen Test am 19. März in Oschersleben ist das Starterfeld zum Renault Clio Cup Central Europe 2018 weiter angewachsen. Das Team Bleekemolen schickt zwei Titelanwärter ins Rennen. Dazu kommen ein weiteres Brüderpaar und mehr Frauenpower.

In den vergangenen Saisons waren die Piloten vom Team Bleekemolen bei sporadischen Renneinsätzen erfolgreich. Dieses Jahr bestreitet das niederländische Team mit Sebastiaan Bleekemolen und Melvin de Groot die komplette Saison und macht das Feld damit um zwei Spitzenfahrer reicher. Bleekemolen und de Groot gewannen im letzten Jahr insgesamt sieben der vierzehn Rennen. Der 68-jährige Michael Bleekemolen, der Vater von Sebastiaan, wird bei ausgewählten Rennen ins Steuer greifen.

Auch ein zweites Brüderpaar hat sich inzwischen angemeldet. Wodan Erik Munding und Donar Nils Munding steigen gemeinsam aus der Deutschen Kart Meisterschaft auf. In ihrer ersten Saison im Autorennsport kämpfen die Geschwister aus Baden-Württemberg auch um die Rookie-Wertung. Wodan Erik ist nämlich 17 Jahre jung. Donar Nils feiert seinen 16. Geburtstag erst im Mai und muss daher das Auftaktwochenende auslassen. Die Brüder starten für Sesterheim Racing. Das Team von Reinhard Sesterheim, dem Renault Clio Cup Meister von 1994, ist somit erstmals in Vollzeit im Renault Clio Cup Central Europe am Start. In den vergangenen Jahren war die Mannschaft aus der Eifel lediglich an einem Wochenende pro Saison vertreten.

Bisher war Lisa Brunner (Stucki Motorsport) die einzige Frau im Starterfeld. Mit Patricija Stalidzane steigt in diesem Jahr eine weitere Rennfahrerin ein. Patricija kommt gebürtig aus dem lettischen Riga, zog 2008 nach München und wohnt mittlerweile im rheinischen Langenfeld. Mit Erfahrung aus dem ADAC Kart Masters und aus der Deutschen Kart Meisterschaft nimmt Patricija nun ihre erste Saison im Autorennsport in Angriff. Damit wächst das Aufgebot des neueingestiegenen Teams FSR Performance auf zwei Autos an, nachdem der Einsatz von Fabio Citignola bereits verkündet wurde.


Renault / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de