zur Startseite

Renault Clio Cup Central Europe: De Groot unterbietet Vorjahres-Pole beim Trainings-Auftakt

21.07.2017 (Speed-Magazin.de) Lokalmatador Melvin de Groot (Team Bleekemolen) war Schnellster im ersten freien Training zum vierten Rennwochenende des Renault Clio Cup Central Europe in Zandvoort. In der Schlussphase der halbstündigen Einheit setzte der Niederländer in 1:54.982 Minuten den Bestwert und unterbot die Vorjahres-Pole um fast eine Sekunde. Neben den schnelleren Michelin-Reifen fällt an diesem Wochenende das neue Asphaltband auf dem 4,307 Kilometer langen Dünenkurs ins Gewicht.

Niklas Mackschin (Ahrens Racing Team) folgte mit knapp zwei Zehntelsekunden Rückstand auf Position zwei. Hinter dem Tabellenzweiten reihten sich, mit René Steenmetz und Sebastiaan Bleekemolen (beide Team Bleekemolen), zwei weitere Zandvoort-Experten ein. Steenmetz war mit Rang drei bester Genlemen-Pilot.

Platz fünf ging an Sandro Soubek (MAIR Racing Osttirol). Dahinter lag Michael Bleekemolen, der älteste Pilot im Feld, auf Rang sechs.

Bester Rookie war Denis Bulatov bei seinem ersten Start für das Certainty Racing Team. Der Russe setzte die neuntschnellste Zeit.

Das zweite freie Training beginnt morgen um 9:35 Uhr. Laut Wettervorhersage könnten die Bedingungen stabil bleiben und der angekündigte Regen erst abends einsetzen.


Renault / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de