zur Startseite

Porsche Sports Cup: RN Vision STS will aufs Meisterschaftspodium

21.10.2016 (Speed-Magazin.de) Am kommenden Wochenende koennte RN Vision STS seine Premierensaison kroenen. Im Porsche Sports Cup zu Hause, hat der Rennstall aus Korschenbroich in Hockenheim die Chance auf Anhieb das Meisterschaftspodium zu erklimmen. Veit Valentin Vincentz hofft mit guten Ergebnissen Gesamt-Dritter zu werden.

„Als nagelneues Team wäre es natürlich sensationell, wenn wir direkt auf Platz drei landen“, sagt auch Teammanager Wolfgang Drabiniok. Vincentz liegt aktuell im Porsche Super Sports Cup nur wenige Punkte hinter dem dritten Rang. Im Porsche Cayman GT4 Clubsport sollen mit zwei guten Rennen die nötigen Zähler eingefahren werden.

„Wir haben es selbst in der Hand und sind natürlich hoch motiviert“, Veit Valentin Vincentz fiebert dem Finale schon entgegen, „Wir wissen aber auch, dass unsere Gegner nicht schlafen.“ Da er in Hockenheim wieder mit Mike den Tandt an den Start geht, ist die Stammbesetzung von RN Vision STS am Steuer. Letzterer musste beim vorletzten Lauf in Oschersleben aus zeitlichen Gründen passen und wurde hervorragend von Christian Menzel vertreten. „Wir haben mit Christian und seine große Erfahrung nochmal einen Sprung nach vorne gemacht, was unsere Abstimmung angeht. Dafür müssen wir ihm auch einfach nochmal danken“, lobt Teammanager Drabiniok die Arbeit des Rennprofis.

Auch wenn jetzt schon die ersten Planungen für 2017 laufen, steht das Team jetzt erst einmal für das Finale bereit und bündelt seine Kräfte für die Meisterschaft. Gesamtrang drei wäre der Lohn für ein lehrreiches, anstrengendes und letztlich auch sehr gutes Premierenjahr des neuen Rennstalls. „Ich denke, wir haben in dieser Saison gezeigt, dass wir sehr gut aufgestellt sind und dass wir auf Anhieb die richtigen Leute ins Team geholt haben. Jetzt müssen wir nur noch die Früchte für diese Arbeit ernten“, gibt Drabiniok die Parole für Hockenheim aus. Er selbst wird auch in Hockenheim schon die neuen Eckpfeiler für 2017 setzen. „Interessenten für die kommende Saison sind natürlich eingeladen uns in unserem Teamzelt zu besuchen.“


RN Vision / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de