zur Startseite

Lamborghini Super Trofeo Middle East: Zwei Titel für Konrad Motorsport

Doppelter Champion in der Lamborghini Super Trofeo Middle East

26.02.2019 (Speed-Magazin.de) Die Lamborghini Super Trofeo Middle East 2019 endete in Abu Dhabi mit sechs Klassengewinnen und den Gesamtsiegen in den Klassen Pro AM und AM für Konrad Motorsport. Auf dem Yas Marina Circuit feierten Axcil Jefferies aus Simbabwe und sein kanadischer Teamkollege Ramez Azzam einen Dreifacherfolg in der Klasse Pro AM. Der St. Ingberter Vincent Schwartz schloss alle Läufe des Wochenendes als Erster in der AM-Wertung ab. Somit gehen zwei Titel auf das Konto der Motorsport-Mannschaft aus Verl.

Auf dem 5,554 km langen Parcours in Abu Dhabi gingen Axcil Jefferies (24) und Ramez Azzam (27) von Platz vier in das erste Rennen am Freitag und konnten durch den Sieg in der Pro AM Wertung ihre Führung im Gesamtklassement festigen. Auch Vincent Schwartz (24) erreichte, wie beim Auftakt in Dubai in der vergangenen Woche, den ersten Platz in der AM-Klasse. Der Saarländer war von Platz sechs in den Auftaktlauf gegangen.

© Konrad Motorsport | Zoom
Der zweite Renntag am Samstag hielt für das Team von Franz Konrad weitere Triumphe bereit: Der Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO des Duos Jefferies/Azzam fuhr nach der siegreichen Station in Dubai auch die größtmögliche Ausbeute auf dem zweiten Kurs der Lamborghini Super Trofeo Middle East ein. In allen drei Läufen des Wochenendes standen die beiden Piloten ganz oben auf dem Pro AM-Podest und landeten immer in den Top drei der Gesamtwertung. Im finalen Rennen verbuchte das Fahrerduo zusätzlich die schnellste Rundenzeit des Laufs mit 2:09:570 Minuten für sich.

Auch für Vincent Schwartz, der in der Klasse AM für Konrad Motorsport an den Start ging, verlief das zweite Wochenende in den Vereinigten Arabischen Emiraten durchweg positiv: Er sicherte sich durch den Doppelerfolg am Samstag ebenfalls den Gesamtsieg seiner Wertung. Durch die Titelgewinne haben die beiden türkisfarbenen Lamborghini mit den Startnummern 11 und 29 die Qualifikation für das große World Final im Herbst in Jerez de la Frontera geschafft und messen sich dort mit den Wertungssiegern aller Lamborghini Super Trofeo Serien.

„Dass wir den Titel in der Pro AM-Wertung zum dritten Mal in Folge holen konnten, ist einfach überragend“, gab Teamchef Franz Konrad nach dem Finallauf in Abu Dhabi zu Protokoll. „Wir haben zwei Gesamtsiege einfahren können! Alle drei Fahrer haben über das ganze Wochenende starke Leistungen gezeigt und sich die Teilnahme am Weltfinale in Jerez de la Frontera im Oktober redlich verdient!“


Konrad Motorsport


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de