zur Startseite

Lamborghini Super Trofeo 2016: Konrad Motorsport am Saisonende in den Top-5

06.12.2016 (Speed-Magazin.de) Erfolgreicher Saisonabschluss fuer Konrad Motorsport bei den letzten Rennen der Lamborghini Super Trofeo: Beide in der PRO- bzw. PRO-AM-Klasse eingesetzten Lamborghini Huracan LP 620-2 ueberzeugten auf der spanischen Rennstrecke Ricardo Tormo in der Naehe von Valencia mit einem starken Finalauftritt. Christopher Zoechling (A) fuhr zusammen mit seinem Teamkollegen Florian Spengler (D) auf dem rund vier Kilometer langen Kurs in den beiden Laeufen der PRO-Klasse auf Platz fünf bzw. Platz sieben. Der 28-jaehrige Zoechling schloss die Saison damit erfolgreich mit Platz fuenf im PRO-Gesamtklassement ab. Der Franzose Henry Hassid wurde nach zwoelf Laeufen Vierter im Amateur-Klassement.

Im elften Lauf startete das Team Zöchling/Spengler von Platz neun und konnte diese Position im aus PRO- und PRO-AM-Fahrern bestehenden Feld bis zum Überfahren der Ziellinie halten. Innerhalb der PRO-Wertung hieß das: Platz fünf. Der zweite Lauf des Tages – und zwölfte der Saison – begann dann für Florian Spengler (28) auf P15. Direkt nach dem Start konnte er sich jedoch nach vorne arbeiten und am Ende lenkte Christopher Zöchling den Lamborghini Huracán auf P11 durchs Ziel. Das bedeutete für dieses Rennen Platz sieben in der PRO-Klasse.

© Konrad Motorsport | Zoom
In der PRO-AM-Wertung freute sich der allein startende französische Fahrer Henry Hassid (56) im Konrad-Huracán über Platz fünf im ersten Lauf am Freitag. Das Rennen hatte der Routinier noch aus der vierten Startreihe von P8 aus aufnehmen müssen. Im zweiten Lauf fehlte Hassid dann das Glück: Aufgrund einer Kollision endete das Rennen für ihn schon in der ersten Runde. In der Wertung seiner Klasse liegt Hassid zusammen mit dem zweiten Fahrer Nicolas Armindo (F) nach dem Saisonabschluss auf Platz vier.

In den letzten Rennen der Lamborghini Super Trofeo setzten die Konrad-Autos damit die Erfolge der Saison fort. Auf dem anspruchsvollen Kurs von Valencia mit seinen neun Links- und fünf Rechtskurven bestätigten die Konrad-Fahrer die konstanten Leistungen des Jahres mit Plätzen unter den besten Fünf. Dieselbe Platzierung – Position fünf – belegt Konrad Motorsport damit am Saisonende auch in der Teamwertung.

© Konrad Motorsport | Zoom
Nach den Rennen der europäischen Lamborghini Super Trofeo erwies sich auch der Einsatz in den ebenfalls am Wochenende stattfindenden World Finals der Rennserie für das Fahrerteam Zöchling/Spengler als Sahnehäubchen auf dem Saison-Kuchen: Im Feld von 25 Fahrern konnten sich die beiden Konrad-Piloten in der PRO-Klasse in den zwei Läufen auf den Plätzen acht bzw. sechs durchsetzen.

„Eine tolle Lamborghini Super Trofeo Saison liegt hinter uns. Unsere Fahrer konnten eifrig Punkte sammeln. Bei Starterfeldern bis zu 50 Fahrzeugen pro Rennen muss man sich erstmal durchsetzen. Und mit unserer Platzierung in der Fahrer- und in der Teamwertung in den Top fünf bin ich sehr zufrieden. Jetzt geht es für unser Team weiter. Wir testen in den nächsten Tagen in Daytona. Anfang Januar sind wir zum Roar erneut in Florida. Dann starten wir bei den 24-Stunden von Dubai und dann bei den 24-Stunden von Daytona mit Lamborghini. Die Konkurrenz kann sich schon mal warm anziehen“, sagt Teamchef Franz Konrad mit einem Lachen.


Konrad Motorsport / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de