zur Startseite

Eindrucksvolles Startfeld im ADAC Opel Rallye Cup

24 Piloten aus elf Nationen

02.03.2017 (Speed-Magazin.de) Das Teilnehmerfeld des ADAC Opel Rallye Cup 2017 nimmt immer eindrucksvollere Dimensionen an. Gut sechs Wochen vor dem Saisonstart im Rahmen der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg (7./8. April) haben sich 24 Piloten aus elf Nationen in dem gemeinsamen Rallye-Markenpokal von ADAC und Opel eingeschrieben.

Simon Habran ist nach Romain Delhez der zweite Belgier im Reigen der heißen Cup-Glüher. Der 27-Jährige lebt in Habay-la-Neuve im Süden des Landes unweit der luxemburgischen Grenze. Sein Copilot im Opel ADAM Cup des luxemburgischen Teams C.B. Events Racing ist Landsmann Leonid Wojzehowsky.

Dazu freuen sich die Organisatoren über die Nachnennung des insgesamt zwölften deutschen Teams im diesjährigen Cup-Ensemble. Maximilian Schmidt aus dem westfälischen Borchen, im Dezember erst 18 Jahre alt geworden, war der jüngste Finalist der ADAC Opel Rallye Academy 2016 und wird neben Tom Kässer und Thomas Weirather der dritte Nachwuchspilot sein, der über diese Rallye-Schule den Sprung in den ADAC Opel Rallye Cup wagt. Wie neun seiner künftigen Cup-Kontrahenten werden auch Schmidt und seine aus dem Cup wohlbekannte Beifahrerin Sina "Hessen-Hexe" Hildebrandt in ihrem Opel ADAM Cup den Auftakt der Deutschen Rallye-Meisterschaft bei der ADAC Saarland-Pfalz Rallye am 3./4. März rund um St. Wendel zu einem Test unter Wettbewerbsbedingungen nutzen.


ADAC / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de