zur Startseite

Citroën Racing Trophy 2015: Sieg für Patrick Pusch und Lukas Meter in Sachsen

Patrick Pusch/Andreas Luther triumphierten in der Divison R3

31.05.2015 (Speed-Magazin.de) Der dritte Lauf der Citroën Racing Trophy 2015 fand im Rahmen der AvD Sachsen-Rallye am 29. und 30. Mai 2015 in Zwickau, im Zwickauer Land und im Vogtland statt. Patrick Pusch und Andreas Luther feierten im DS 3 R3 den zweiten Sieg in Folge. Lukas Meter und Tobias Braun triumphierten in der Division R1.

Zehn Wertungsprüfungen über insgesamt 115 Wertungsprüfungskilometer standen bei der AvD Sachsen-Rallye am vergangenen Wochenende auf dem Programm. Am Freitag fuhren die Teams über den spektakulären Stadtrundkurs „Glück-Auf-Brücke“ durch die historische Altstadt Zwickaus. Am Samstag bot der dritte Saisonlauf acht schnelle Asphaltprüfungen im Zwickauer Land und im Vogtland.

Division R3: Patrick Pusch erneut vorne

Patrick Pusch/Andreas Luther triumphierten in der Divison R3 und übernahmen durch den erneuten Erfolg die Führung in der Trophy-Gesamtwertung. Michael Abendroth und Frank Oschmann bestätigten mit dem zweiten Platz ihren Aufwärtstrend und übten während des gesamten Laufes großen Druck auf die Führenden aus. Lediglich auf der 25,59 Kilometer langen Wertungsprüfung „Crinitzberg“ verloren die Routiniers die entscheidenden Sekunden. Armin Holz/Sebastian Geipel feierten ihren dritten Platz, während sich der Luxemburger Ronny Foxius und sein Trierer Co-Pilot Alexander Rath mit dem vierten Platz begnügen mussten. Norman Kreuter/Annkatrin Dangel und Uwe Gropp/Isabelle Brack fuhren auf die Plätze fünf und sechs.

Division R1: Lukas Meter übernimmt die Meisterschaftsführung

© Citroen Racing | Zoom
In der Division R1 fuhren der Saarländer Lukas Meter und Co-Pilot Tobias Braun mit fünf Bestzeiten den verdienten Sieg ein. Anthony Dovifat und Martine Victor teilten sich bis zum Zieleinlauf die restlichen Bestzeiten mit dem thüringischen Team Tobias Gürtler und Felix Wolf auf und belegten schließlich mit 9,8 Sekunden Vorsprung Rang zwei. Torben Nebel und Gino Kruhs fuhren auf Platz vier, während Nico Knacker mit Co-Pilot Dr. Bodo Kohring bei seiner erst zweiten Rallye erneut eine gute und fehlerfreie Vorstellung ablieferte und den fünften Platz belegte.

Tina Wiegand/Dr. Henry Wichura und Eve Wallenwein/Sabrina Hartenberger folgten auf den Plätzen sechs und sieben. Michael Wolters und Heiner Habekost schieden nach ihren Siegen bei der ADAC Saarland-Pfalz Rallye und bei der ADAC Rallye Sulinger Land nun auf einer Verbindungsetappe aus.

Nach der Sommerpause macht die Citroën Racing Trophy 2015 mit der Rallye Weiz am 7. und 8. August 2015 in Österreich Station. Beim vierten Lauf des Citroën Markenpokals erwarten die Teilnehmer technisch anspruchsvolle Strecken vor einer malerischen Bergkulisse.


Citroen Racing / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de