zur Startseite

Porsche Mobil 1 Supercup: Philipp Frommenwiler verpasst beim Auftakt angestrebte Top-10-Platzierung

10.05.2015 (Speed-Magazin.de) Der Porsche Mobil 1 Supercup im Rahmen der Formel 1 gilt als härtester Markenpokal überhaupt. Wie eng es in der internationalen Meisterschaft zugeht, erlebte Philipp Frommenwiler an diesem Wochenende in Spanien. Der Schweizer kam auf dem Circuit de Catalunya nahe Barcelona auf Rang 13 ins Ziel und ist mit seiner Performance zufrieden. Für die nächsten Rennen ist der FACH AUTO TECH-Pilot voller Zuversicht.

Eigentlich verlief das vergangene Rennwochenende nach dem Geschmack von Philipp Frommenwiler. Schon im Training am Freitag belegte er im Feld der 28 Piloten den zehnten Rang. Der 25-Jährige zeigte damit, dass er sich in seiner ersten vollständigen Supercup-Saison wahrlich nicht verstecken muss. Im Rennen am Sonntagmittag setzte er seinen Aufwärtstrend erfolgreich fort: Vor zahlreichen Fans kämpfte sich Frommenwiler von Startplatz zwölf schnell auf die zehnte Position nach vorn. Ein Top-10-Ergebnis – das erklärte Ziel des Schweizers – war somit in Reichweite.

Wenige Runden vor Schluss passierte dem Porsche-Piloten dann allerdings ein Fahrfehler, der ihn auf Platz 13 zurückwarf. „Diesen Fehler muss ich mir ganz klar auf die eigene Fahne schreiben. Ein Platz in den Top-10 wäre heute locker möglich gewesen“, resümierte Frommenwiler. Unzufrieden zeigte er sich trotzdem nicht: „Das Ergebnis ist leider nicht zufriedenstellend, meine Rundenzeiten waren aber umso besser. Im Qualifying haben mir gerade einmal 65 Hundertstelsekunden auf die Pole-Position gefehlt. Das zeigt, wie unglaublich hoch das Niveau in der Meisterschaft ist. Ich bin mir sicher, dass wir bei den nächsten Rennen in die Top-10 fahren können.“

Für Philipp Frommenwiler geht es jetzt Schlag auf Schlag weiter. Der Schweizer reist in den nächsten Tagen an den Nürburgring, wo am kommenden Wochenende das legendäre 24-Stunden-Rennen ausgetragen wird. Für das Team Premio wird er einen Mercedes-Benz SLS AMG GT3 pilotieren und mit dem Rennflügeltürer um die vorderen Plätze kämpfen. Der nächste Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup steht dann am 24. Mai auf dem prestigeträchtigen Stadtkurs von Monaco auf dem Programm.


Frommenwiler PR / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de