zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

Porsche Mobil 1 Supercup: Fach Auto Tech fliegt zum Sieg im Fürstentum

Michael Ammermüller, Nick Yelloly und Dylan Pereira

27.05.2018 (Speed-Magazin.de) FACH AUTO TECH zeigte in Monaco ein perfektes Wochenende. Nach Platz eins im Qualifying sicherte Nick Yelloly den ersten Saisonsieg für die Mannschaft aus Sattel. Jaap van Lagen und Christof Langer komplettierten mit Gesamtrang vier sowie Position zwei in der ProAm-Wertung die glänzende Teamleistung. In der Teamwertung ist der Rennstall rund um Alex Fach nach dem Erfolg in Monaco neuer Tabellenführer. 

Zur zweiten Ausgabe des Porsche Mobil 1 Supercup boten die Fahrer im Fürstentum von Beginn an ein packendes Rennen. Ein guter Start liess Nick Yelloly auch als Führenden in die erste Kurve einbiegen. Anschliessend spulte der Brite eine schnelle Runde nach der anderen ab und sicherte sich einen souveränen Start-Ziel-Sieg.

Jaap van Lagen kam von Rang fünf ebenso gut ins Rennen und schnappte sich früh eine Position. Trotz schneller, solider Runden war die Lücke zu den Top-3 am Ende zu gross, um sie noch zu schliessen. Gleichzeitig konnte die Konkurrenz den vierten Platz des Niederländers nicht mehr gefährden.

Teamkollege Christof Langer bestätigte auch im engen Leitplankenkanal von Monaco seine gute Form vom Auftaktwochenende. Der Deutsche ging von Platz 21 aus ins Rennen und behauptete diese Position auf dem schwierigen Strassenkurs bis zum Schluss. Wie in Barcelona klettert Langer mit Rang zwei auf das Podium der ProAm-Wertung.

Bereits im Qualifying legte Yelloly den Grundstein für seinen sensationellen Erfolg. Der Brite sicherte sich die wohl wichtigste Pole-Position der Saison und verteidigte diese im Rennen. Auch wenn Ammermüller auf Rang zwei in den vier letzten Runden grossen Druck auf Yelloly ausübte, kam der Deutsche aus dem BWT Lechner Racing-Team nicht mehr am 27-Jährigen vorbei. Für Yelloly ist es der erste Sieg im internationalen Markenpokal. Das Team von FACH AUTO TECH kann nach dem Podium von van Lagen in Barcelona seinen ersten Saisonsieg im Fürstentum feiern.

Der Blick in die Punktetabelle zeigt: FACH AUTO TECH gehörte zu den grossen Abräumern des Wochenendes. Für die Plätze eins und vier durfte sich der Rennstall insgesamt 34 Punkte gutschreiben lassen und übernahm damit die Führung in der Teamwertung des hart umkämpften Markenpokals. Yelloly machte mit seinem Debütsieg ebenfalls einen Sprung und liegt nun – punktgleich mit Teamkollege van Lagen – an zweiter Stelle in der Fahrerwertung. Und auch Christof Langer hat allen Grund zur Freude. Die Heimreise aus Monaco tritt der Deutsche als Tabellenzweiter der ProAm-Wertung an.

„Wir sind sehr glücklich über dieses gesamte Wochenende. Dass Nick hier unseren ersten Saisonsieg holt, ist sensationell! Das gesamte Team hat am Wochenende wirklich eine phänomenale Leistung gezeigt und diese wurde heute mit zwei Podien belohnt. Toll, dass es ausgerechnet in Monaco geklappt hat. Hier zu gewinnen, ist immer etwas ganz Besonderes. Nach 2015 ist dies unser zweiter Erfolg an dieser Stelle“, freut sich Alex Fach. „Auch der Auftritt von Christof war wieder unglaublich. Er hat bis jetzt an beiden Wochenenden eine Wahnsinnsperformance gezeigt und steigert seine Leistung von Rennen zu Rennen enorm“, so der Teamchef stolz.

Nach zwei spannenden Rennen pausiert der Porsche Mobil 1 Supercup bis Ende Juni. Die dritte Runde des internationalen Markenpokals findet vom 29. Juni bis 1. Juli auf dem österreichischen Red Bull Ring statt.


Fach Auto Tech / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de