zur Startseite

Porsche Carrera Cup Deutschland: Konrad Motorsport baut Führung mit sechstem Saisonsieg aus

Wir hatten ein schwieriges Qualifying, der Regen hat uns ein Strich durch unsere Planungen gemacht.

12.09.2017 (Speed-Magazin.de) Konrad Motorsport führt die Siegesserie im Porsche Carrera Cup Deutschland fort: Am Nürburgring gewann Spitzenfahrer Dennis Olsen für das Team aus Verl den zehnten Lauf des nationalen Markenpokals. Der 21 Jahre alte Norweger baute mit dem Sieg und einem zweiten Platz am Samstag seine Führung in der Meisterschaft aus. Porsche-Junior Thomas Preining beendete das Rennen am Sonntag nach einer grandiosen Aufholjagd von Platz 18 auf dem sechsten Rang.

Während des freien Trainings und im Qualifying stellte das wechselhafte Wetter in der Eifel eine große Herausforderung dar. Immer wieder auftretende Regenschauer und eine nasse Fahrbahn schafften schwierige Bedingungen auf dem historischen Rundkurs in Rheinland-Pfalz. Mit zwei vierten Plätzen sicherte sich Youngster Dennis Olsen dennoch eine gute Ausgangsposition für die Läufe neun und zehn. Während sich der junge Skandinavier im ersten Rennen mit dem zweiten Rang zufrieden geben musste, überquerte er am Sonntag die Ziellinie als Erster. „Ich hatte einen harten, aber fairen Kampf um die erste Position, den ich gewinnen konnte. Es war sehr wichtig, hier einen Sieg einzufahren und so eine optimale Ausgangslage in der Meisterschaft zu haben“, sagte Olsen.

Für den von Porsche geförderten Nachwuchs-Rennfahrer Thomas Preining war es ein durchwachsenes Wochenende. Während der 19-Jährige am Samstag nach einer Kollision ausfiel, zeigte er im zweiten Lauf eine beeindruckende Aufholjagd. Von Platz 18 aus in das Rennen gegangen, belegte der Österreicher aus Linz nach dem Fallen der Zielflagge die sechste Position. „Ich hatte viele gute Überholmanöver. Auf diese Leistung können wir für die kommenden Rennen aufbauen,“ erklärte der Porsche-Junior optimistisch.

Gaststarter Ewan Taylor aus Südafrika fiel im ersten Lauf aus, steigerte sich am Sonntag allerdings und fuhr auf den 18. Platz. „Mein Hauptziel war es, am Nürburgring möglichst viel zu lernen. Das Team und die anderen Fahrer haben mich dabei super integriert“, sagte der 19 Jahre alte Johannesburger.

Teamchef Franz Konrad fasste die Leistung in der Eifel zusammen: „Wir hatten ein schwieriges Qualifying, der Regen hat uns ein Strich durch unsere Planungen gemacht. Nachdem sich Dennis Olsen im ersten Rennen bereits gut geschlagen hat, sorgte er am Sonntag mit dem Sieg für das Highlight des Wochenendes. Thomas Preining zeigte am Sonntag ebenfalls eine starke Leistung und konnte mit dem sechsten Rang wertvolle Punkte in der Teamwertung einfahren.“

Die Läufe elf und zwölf des Porsche Carrera Cup Deutschland finden vom 15. bis 17. September am Sachsenring statt.


Konrad Motorsport / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de