zur Startseite

Porsche Carrera Cup Deutschland, Ergebnisse Norisring: Super Acht - Erfolgreiches Wochenende mit zwei Siegen für Müller

Franz Konrad, Sven Müller (D)

27.06.2016 (Speed-Magazin.de / Porsche Carrera Cup Ergebnisse Norisring 2016) Das fünfte Rennwochenende des Porsche Carrera Cup Deutschland endete erneut mit Porsche-Junior Sven Müller auf dem Podium. Der 24-Jährige gewann am Sonntag auf dem Nürnberger Norisring sein achtes Rennen in dieser Saison. Bei bislang zehn ausgetragenen Meisterschaftsläufen beginnt dies rekordverdächtige Formen anzunehmen, denn der Konrad-Motorsport-Pilot siegte auf dem nur 2,3 Kilometer langen Stadtkurs souverän mit einem Vorsprung von 0,9 Sekunden.

Hinter ihm kamen Porsche-Junior Dennis Olsen (N/Team Lechner Huber Racing) und Christian Engelhart (D/MRS GT-Racing) auf den Plätzen zwei und drei ins Ziel. „Von außen sieht das vielleicht einfach aus, aber wenn man auf dem Norisring einen klitzekleinen Fehler macht, dann klebt man an der Mauer. Auch von meinem Junior-Kollegen Dennis habe ich Druck bekommen. Ich freue mich über meine Doppel-Pole und meinen Doppel-Sieg und fahre sehr zufrieden nach Hause“, sagte Müller, der aus dem rheinland-pfälzischen Bingen stammt.

Insgesamt 123.500 Zuschauer pilgerten am Wochenende zum Norisring und sorgten für gute Stimmung auf den dicht bevölkerten Steintribünen. Am Sonntag standen die beiden Porsche-Junioren Müller und Olsen in der ersten Startreihe. Beiden gelang ein guter Start mit dem 460 PS starken Porsche 911 GT3 Cup und die Plätze eins und zwei waren für das Rennen vergeben. „Mit meiner Wochenendbilanz bin ich absolut zufrieden: Zweimal Zweiter und das, obwohl ich die Strecke nicht kannte und Stadtkurse immer ein wenig trickreich sind. An Sven bin ich heute drangeblieben und es war gut, dass er mich nicht abhängen konnte“, erklärte Olsen.

Dahinter spielten sich über 35 Runden spannende Positionskämpfe ab. Am Ende setzte sich Porsche-Routinier Engelhart durch, der von Platz sieben auf den dritten Podiumsplatz nach vorne fuhr. „In der ersten Runde musste ich zweimal Kollisionen vermeiden und bin deshalb zurückgefallen. Es war ein spannendes Rennen, allerdings hätte ich es lieber weniger aufregend gehabt. Platz drei geht in Ordnung“, fasste der 29-Jährige aus dem bayrischen Wolnzach das Rennen aus seiner Sicht zusammen. Der Australier Nick Foster (KÜS Team75 Bernhard) sah als Vierter die Zielflagge. Jeffrey Schmidt aus der Schweiz (Team Lechner Huber Racing) sammelte auf Platz fünf wichtige Punkte. Der österreichische Rookie Luca Rettenbacher (Konrad Motorsport) konnte Platz sechs für sich verbuchen.

Müller führt das Gesamtklassement mit acht Siegen und 181 Punkten an. Auf Platz zwei folgt Engelhart mit 165 Zählern vor Olsen (154). Cup-Neueinsteiger Olsen liegt damit an der Spitze der Rookiewertung und konnte an dem Wochenende den Abstand zu Rettenbacher (103) und David Kolkmann (97 Punkte, D/Rookie Team Deutsche Post by Project 1) ausbauen. Bei der B-Siegerehrung prangte die peruanische Flagge auf dem Podium, denn Ricardo Flores Ramirez (MRS GT-Racing) aus Lima gewann am Sonntag die Amateurwertung. Die Tabellenspitze der B-Fahrer führt jedoch weiterhin Wolfgang Triller (D/Team Huber Lechner Racing) an. In der Teamwertung belegt Konrad Motorsport Platz eins.

Das nächste Rennen des Porsche Carrera Cup Deutschland wird vom 15. bis 17. Juli im niederländischen Zandvoort ausgetragen. Der 4,307 Kilometer lange Dünen-Kurs gilt unter den Rennfahrern als anspruchsvolle Strecke, die sich durch feinen Sand auf dem Asphalt stündlich verändern kann.

Rennergebnis 10. Lauf:
1. Sven Müller (D/Konrad Motorsport)
2. Dennis Olsen (N/Team Lechner Huber Racing)
3. Christian Engelhart (D/MRS GT-Racing)
4. Nick Foster (AUS/KÜS Team75 Bernhard)
5. Jeffrey Schmidt (CH/Team Lechner Huber Racing)
6. Luca Rettenbacher (A/Konrad Motorsport)
7. David Kolkmann (D/Rookie Team Deutsche Post by Project 1)
8. Marek Böckmann (D/KÜS Team75 Bernhard)
9. Ricardo Flores Ramirez (PE/MRS GT-Racing)
10. Wolf Nathan (NL/Team Huber Lechner Racing)
11. Wolfgang Triller (D/Team Huber Lechner Racing)
12. Nicholas Yelloly (GB/Rookie Team Deutsche Post by Project 1)
13. Ronald van de Laar (NL/Konrad Motorsport)
Nicht gewertet: Ryan Cullen (GB/Konrad Motorsport)

Punktestand nach 10 von 16 Läufen:
Fahrer-Wertung
1. Sven Müller (D/Konrad Motorsport), 181 Punkte
2. Christian Engelhart (D/MRS GT-Racing), 165 Punkte
3. Dennis Olsen (N/Team Lechner Huber Racing), 154 Punkte

Rookie-Wertung
1. Dennis Olsen (N/Team Lechner Huber Racing), 154 Punkte
2. Luca Rettenbacher (A/Konrad Motorsport), 103 Punkte
3. David Kolkmann (D/Rookie Team Deutsche Post by Project 1), 97 Punkte

Amateur-Wertung
1. Wolfgang Triller (D/Team Huber Lechner Racing), 192 Punkte
2. Wolf Nathan (NL/Team Huber Lechner Racing), 142 Punkte
3. Ricardo Flores Ramirez (PE/MRS GT-Racing), 140 Punkte

Teamwertung
1. Konrad Motorsport, 282 Punkte
2. Team Lechner Huber Racing, 257 Punkte
3. MRS GT-Racing, 212 Punkte


Porsche / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de