zur Startseite

Porsche Carrera Cup: Österreicher Thomas Preining feiert Sieg auf dem Nürburgring

Starker Auftritt für Konrad Motorsport

17.07.2017 (Speed-Magazin.de) Doppelpodium für Thomas Preining: Der für Konrad Motorsport fahrende Österreicher sicherte sich beim Einladungsrennen des Porsche Carrera Cup Deutschland auf dem Nürburgring am Wochenende gleich zweimal einen Platz auf dem Treppchen. Nach dem Klassensieg am Samstag beendete der 18-Jährige das Sonntagsrennen auf Platz zwei. Teamkollege Heiner Immig aus Paderborn feierte in beiden Läufen jeweils Platz zwei in der 997-Kategorie der Porsche Sports Cup-Piloten. Das „gemischte Doppel“ aus Carrera Cup und Sports Cup ging beim „Porsche Motorsport Race Weekend“ im Rahmen der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in zwei Rennen an den Start.

Konrad Motorsport, das Team aus dem ostwestfälischen Verl, hatte am Wochenende Grund zur Freude: Im Lauf am Samstag startete Porsche-Junior Preining von Position vier und lieferte sich im Rennen ein spektakuläres Duell mit Larry ten Voorde. In der zehnten Runde konnte Preining dann am Niederländer vorbeiziehen. So sicherte er sich den zweiten Platz im Gesamtfeld – und den Klassensieg im Porsche Carrera Cup Deutschland. Damit feierte der Österreicher seinen ersten Sieg hinter dem Lenkrad seines Porsche 911 GT3 Cup.

Bei widrigen Wetterbedingungen kam es am Sonntag nach dem fliegenden Start hinter dem Safety Car erneut zum sportlichen Wettkampf mit Larry ten Voorde, der diesmal die Oberhand behielt. Am Ende sprang Platz zwei für den Rookie Preining heraus: „Ich bin mit diesem Auto noch nie im Regen gefahren und bin daher mit dem Rennen sehr zufrieden. Ich hätte nicht erwartet, dass ich im Nassen vorne so gut mithalten kann. Umso schöner ist es, auf dem Podium zu stehen!“

Bei der Veranstaltung im Rahmen der FIA WEC gingen der Porsche Carrera Cup Deutschland sowie der Porsche Sports Cup in zwei gemeinsamen Rennen an den Start – die Piloten beider Rennserien verglichen auf dem 5,148 Kilometer langen GP-Kurs ihre Leistungen. Im Team von Konrad Motorsport waren beide Fraktionen vertreten. Amateur Heiner Immigs Fazit über das „Porsche Motorsport Race Weekend“ fiel dabei positiv aus: „Es war für mich eine große Ehre, an diesem Wochenende in diesem Rahmen fahren zu dürfen. Mit Thomas Preining in einem Team zu sein, war toll und hat enorm viel Spaß gemacht!“

Auch Teamchef Franz Konrad war mit dem Verlauf des Wochenendes hochzufrieden: „Es war die richtige Entscheidung, hier am Nürburgring zu starten. So konnten die Fahrer wichtige Erfahrungen sammeln. Thomas Preining und Heiner Immig haben sehr viel gelernt - im Nassen sowie im Trockenen. Über die Erfolge freuen wir uns sehr. Ich bin voll und ganz zufrieden!“

Die beiden nächsten Läufe des Porsche Carrera Cup finden vom 8. bis 10. September ebenfalls wieder auf dem Nürburgring statt, dann allerdings auf dem verkürzten Kurs der Grand Prix-Strecke.


Konrad Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de