Aktuelle Motorsport News im Speed-Magazin:
Jaguar F-Pace SVR: Anschleichen mit 550 PS
25.06.2019
(Speed-Magazin.de) Der Markt mit den großen Starken funktioniert. Das ist auch im Brexit-Getümmel nicht untergegangen. So schickt Jaguar mit dem F-Pace SVR eine Dampframme ins Rennen, die den Spagat zwischen abgesteppten Ledersitzen und roher Gewalt unter Beweis stellen soll. Mit 550 PS und 680 Newtonmetern spurten gute zwei Tonnen in 4,3 Sekunden auf Tempo 100 km/h. Bis zu 283 km/h Höchstgeschwindigkeit können dem V8 Kompressor entlockt werden. Den F-Pace SVR zu brauchen ist unmöglich, ihn zu wollen ein Leichtes.
24 Stunden Nürburgring: Stimmen Audi Sport customer racing
25.06.2019
(Speed-Magazin.de) Die Stimmen von Audi Sport customer racing nach dem fünften Sieg bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring.
24h Nürburgring: Team Girls only kämpft sich ins Ziel – Sharky Racing auf dem Podium
25.06.2019
(Speed-Magazin.de) Die 24h Nürburgring haben ihre eigenen Gesetze. Diese leidvolle Erfahrung machte bei der 47. Auflage des Langstreckenrennens das Team „Girls only“. Bereits in der ersten Rennstunde war das reine Frauen-Team um die Fahrerinnen Ronja Assmann (D), Jasmin Preisig (CH) und Carrie Schreiner (D) zu einem außerplanmäßigen Stopp gezwungen, weil ein Fremdkörper den Wasserkühler des Golf GTI TCR durchschlagen hatte und dies zu einem Motorschaden führte. Das Team zeigte großen Kampfgeist und wechselte in den folgenden Stunden unter anderem das Turbo-Aggregat sowie die Steuereinheit. Carrie Schreiner war es vorbehalten, den letzten Stint zu fahren und das Rennen zu beenden.
24h Nürburgring: Volkswagen ID.R setzt Zeichen für E-Mobilität auf der Nordschleife
25.06.2019
(Speed-Magazin.de) Der rein elektrisch angetriebene Volkswagen ID.R und Fahrer Romain Dumas (F) sind auf die Nürburgring-Nordschleife zurückgekehrt. Rund drei Wochen nachdem Dumas im ID.R auf der Traditionsstrecke in 6:05,336 Minuten einen neuen Rundenrekord für Elektro-Fahrzeuge aufgestellt hatte, fuhr der Franzose unmittelbar vor dem Startschuss der 24h Nürburgring mit dem Elektro-Rennwagen eine Demo-Runde. „Es ist toll, dass wir diese internationale Bühne nutzen konnten, um den zahlreichen Fans zu präsentieren, wie emotional Fahrzeuge mit Elektroantrieb sein können“, sagte Volkswagen Motorsport-Direktor Sven Smeets. 230.000 Zuschauer waren am Rennwochenende in die Eifel gekommen.
WTCR: Kristoffersson und Leuchter feiern umjubelte Debütsiege auf der Nordschleife
25.06.2019
(Speed-Magazin.de) Volkswagen hat beim Heimspiel im WTCR – FIA Tourenwagen-Weltcup auf der Nürburgring-Nordschleife die beiden ersten Siege in dieser Saison gefeiert. Beim „Race of Germany“ gewannen Johan Kristoffersson (S) und Benjamin Leuchter (D) vom Team Sébastien Loeb Racing in ihren Golf GTI TCR zwei der drei Läufe. Für die beiden WTCR-Neulinge war es der jeweils erste Sieg in der „Königsklasse“ des Tourenwagen-Rennsports. „Das war ein perfektes Wochenende für Volkswagen“, sagte Volkswagen Motorsport-Direktor Sven Smeets. „Die ersten beiden Siege der WTCR-Saison 2019 für den Golf GTI TCR sind eine tolle Bestätigung unserer harten Arbeit in den vergangenen Wochen. Dass nach Johan Kristoffersson zum Abschluss des Wochenendes auch Lokalmatador Benny Leuchter einen Lauf gewonnen hat, krönt die großartige Leistung des gesamten Teams.“ 
Rallye-Europameisterschaft - ERC: Temporausch in Polen
25.06.2019
(Speed-Magazin.de) Am kommenden Wochenende steht mit der Rallye Polen eine der schnellsten Veranstaltungen der gesamten Rallye-Europameisterschaft (ERC) auf dem Programm. Auf den Schotterpisten rund um Mikołajki erzielen die Lenkradartisten Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 120 km/h. Damit steht fest: Wer ganz vorne mitfahren möchte, braucht Erfahrung und einen ganz schweren Gasfuß. Für Marijan Griebel eine Herausforderung im doppelten Sinne.
Claudius Karch fuhr beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring zum Klassensieg
25.06.2019
(Speed-Magazin.de) Grosser Erfolg für Claudius Karch beim 47. ADAC Total 24h-Rennen auf dem Nürburgring. „Wir haben das Wunschergebnis geholt. Ich habe zum ersten Mal einen Klassensieg beim 24h-Rennen eingefahren. Das Team hat großartig gearbeitet und die Fahrerpaarung hat bestens harmoniert. Ein tolles Wochenende“, so Karch.
ADAC Rallye Cup: Opel-Junioren reisen hochmotiviert nach Polen
25.06.2019
(Speed-Magazin.de) Beim letzten Schotter-Event der Rallye-Junior-Europameisterschaft 2019 wollen Elias Lundberg und Grégoire Munster ein Erfolgserlebnis verbuchen. Mit der Rallye Polen beginnt vom 28.-30. Juni die zweite Saisonhälfte in der Rallye-Junior-Europameisterschaft (FIA ERC3 Junior Championship) für Piloten bis 27 Jahre. Der 1921 erstmals ausgetragene Traditionswettbewerb rund um die drei Stunden nördlich von Warschau gelegene Stadt Mikolajki bildet gleichzeitig auch den dritten und letzten Schotter-Event in dieser JERC3-Saison. Und die Wertungsprüfungen haben es in sich - die zumeist feinen, sandigen Belag aufweisenden Pisten im Gebiet der malerischen masurischen Seenplatte sind vor allem eines: extrem schnell. Rund ein Drittel der Wertungsprüfungen wurden gegenüber dem Vorjahr verändert, um der Veranstaltung einen kompakteren Charakter zu verleihen.
Eine spannende Formel für BMW i: die Elektrifizierung in der Serie und auf der Rennstrecke
25.06.2019
(Speed-Magazin.de) Racing eDrive01 – so heißt die hocheffiziente Antriebseinheit, die das Herzstück für die Erfolge von BMW i Andretti Motorsport in der ABB FIA Formula E Championship bildet. Sie treibt den BMW iFE.18 Rennwagen mit seinen Fahrern António Félix da Costa (POR) und Alexander Sims (GBR) in der ersten Saison des offiziellen BMW Werksteams in der Serie für vollelektrische Formel-Fahrzeuge zu Höchstleistungen – und Top-Ergebnissen. Gleich das erste Rennen in Ad Diriyah (KSA) konnte Félix da Costa im Dezember 2018 für sich entscheiden. Mit ihm durften sich auch die Ingenieure von BMW i als Sieger fühlen, die sonst für den Antrieb von Serienmodellen wie dem BMW i3 verantwortlich sind. Ihre Erfahrung in Sachen Elektrifizierung erwies sich auf der Rennstrecke als entscheidender Vorteil.
Formel 1: Technikchef Lowe verlässt Williams endgültig
25.06.2019
(Speed-Magazin.de) Technikchef Paddy Lowe hat den strauchelnden Formel-1-Rennstall Williams nach der bisher so enttäuschend verlaufenen Saison endgültig verlassen. Nachdem sich der 57-Jährige bereits am 5. März aus "persönlichen Gründen" hatte beurlauben lassen, ist er nun auch nicht mehr Mitglied des Verwaltungsrates beim Traditionsteam. Das teilte Williams, mit null Punkten abgeschlagen Letzter der Konstrukteurswertung, am Dienstag mit.
Vierter Klassensieg für Daniel Zils beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring
25.06.2019
(Speed-Magazin.de) Zum insgesamt vierten Mal konnte sich Daniel Zils beim großen Saisonhighlight, dem ADAC Total 24h-Rennen, den Klassensieg sichern. Der Bendorfer teilte sich wie schon beim Qualifikationsrennen einen BMW M240i Racing gemeinsam mit Yannick Fübrich, Norbert Fischer und Oskar Sandberg. Am Ende behielt man mit 39 Sekunden Vorsprung die Oberhand in der stark besetzten Klasse. 
Klassen-Podium für Wochenspiegel Team Monschau bei 24h Nürburgring
25.06.2019
(Speed-Magazin.de) Das Wochenspiegel Team Monschau (WTM Racing) hat beim 47. ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring erfolgreich den 60. Geburtstag von Teameigner Georg Weiss zelebriert. Die beiden von Rinaldi Racing betreuten Ferrari 488 GT3 kamen auf den Plätzen drei und fünf in der Klasse SP9 Pro-Am ins Ziel und belegten die Ränge 11 und 13 im Gesamtklassement.
Opel fährt beim Klassikertreffen groß auf
25.06.2019
(Speed-Magazin.de) Das Klassikertreffen rund um die Opelvillen in Rüsselsheim gilt als größte eintägige Oldtimerveranstaltung Deutschlands. Am 30. Juni werden wieder 30 000 Besucher und markenübergreifend rund 3000 historische Fahrzeuge bis Baujahr 1989 – von Autos über Traktoren bis hin zu Motor- und Fahrrädern ausgestellt. Organisiert wird das Treffen traditionell von der Stadt Rüsselsheim in Kooperation mit Opel. Für den Autohersteller ist es dieses Mal eine besondere Veranstaltung, steht sie doch im Zeichen von „120 Jahre Opel-Automobilbau“.
Ford gibt beim Goodwood Festival of Speed kräftig Gas
24.06.2019
(Speed-Magazin.de) Ford wird am 4. Juli auf dem Goodwood Festival of Speed Neuigkeiten zum GT-Supersportwagen bekanntgeben und auch ansonsten auf der Veranstaltung kräftig Gas geben. An den Start des 1,86 Kilometer langen legendären „Bergrennens" mit seinen neun Kurven gehen nicht nur der neue Ford Focus ST und der neue, 760 PS starke Ford Mustang Shelby GT 500, die beide in Goodwood ihr britisches Debüt geben, sondern auch Rennwagen. 
24h Nürburgring 2019: Pech für Girls only - Boxenstopp bis in die Morgenstunden
24.06.2019
(Speed-Magazin.de) Beim 24 Stunden-Rennen am Nürburgring trotzte das Damenteam „Girls only“ mit einem Golf GTI den widrigen Umständen. Ein 14-stündiger Reparatureinsatz forderte der Boxencrew in der Nacht alles ab – und sorgte für großen Andrang. Zum einen, weil das Garagentor ganz bewusst offen gelassen wurde; zum anderen, weil die Popularität des Teams enorm ist – nicht nur in den sozialen Netzwerken.
ADAC Pocket Bike Cup: Urlass und Kratochwil setzen Siegesserien fort
24.06.2019
(Speed-Magazin.de) Nach einer erneut souveränen Vorstellung der beiden Nachwuchstalente führen Urlaß und Kratochwil die Gesamtwertung mit Idealpunktzahl an.
ADAC TOTAL 24h-Rennen Nürburgring: Starke Teamleistung in der grünen Hölle bleibt am Ende unbelohnt
24.06.2019
(Speed-Magazin.de) Die Mannschaft von Konrad Motorsport lieferte beim ADAC TOTAL 24h-Rennen Nürburgring eine beachtliche Performance in der Spitzengruppe ab, die durch einen Reifenschaden am Sonntagmittag vorzeitig beendet wurde. Marco Mapelli (Italien), Michele di Martino (Eitorf, NRW), Axcil Jefferies (Simbabwe) und Michael Lyons (Großbritannien) kämpften lange um eine Top-Ten-Platzierung auf der 25,378 km langen Nürburgring Nordschleife. Nach mehr als 20 Stunden und 126 Runden zwangen schwerwiegende Beschädigungen am Fahrzeug das Team aus Verl zum vorzeitigen Rennende.
Schubert Motorsport bei den 24h Nürburgring vom Defektteufel verfolgt
24.06.2019
(Speed-Magazin.de) Am vergangenen Wochenende ging Schubert Motorsport vor 230.000 Zuschauern zum neunten Mal beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife an den Start. Das Team aus Oschersleben in Sachsen-Anhalt feiert 2019 sein 20-jähriges Bestehen und wollte sich mit dem Klassensieg beim ADAC TOTAL 24h-Rennen selbst beschenken. Den komplett in Eigenregie aufgebauten M2 Competition pilotierten Christopher Dreyspring, Christopher Brück und Ricardo van der Ende.
ADAC Mini Bike Cup: Vincze und Novotny siegen in Cheb
24.06.2019
(Speed-Magazin.de) Martin Vincze und Filip Novotny entscheiden Nachwuchs-Rennen für sich, Ben Wiegner und Kristoffer König gewinnen in der Einsteiger-Klasse.