zur Startseite

Zweiter in Texas: Schrötter holt bestes Ergebnis seiner Karriere

Erzielte sein bislang bestes Ergebnis: Marcel Schrötter

14.04.2019 (Speed-Magazin.de) Motorrad-Pilot Marcel Schrötter ist in seinem 160. Grand Prix auf Platz zwei gestürmt und hat das bislang beste Ergebnis seiner Karriere gefeiert. Beim US-Rennen in Austin/Texas musste sich der 26-Jährige aus Vilgertshofen in der Moto2-Klasse lediglich seinem Schweizer Teamkollegen Tom Lüthi geschlagen geben.

"Ich hatte eine gute Pace, aber Tom war etwas schneller", sagte Schrötter: "Er hat keine Fehler gemacht. Ich wollte den ersten Sieg, aber ich bin sicher, dass er kommt."

Schrötter schaffte es erst zum dritten Mal aufs Podium, zuvor war der Oberbayer zweimal Dritter geworden - zuletzt beim Saisonauftakt in Katar. Durch den Erfolg beim dritten WM-Lauf auf dem Circuit Of The Americas verbesserte sich der derzeit beste deutsche Fahrer mit 47 Punkten im Klassement auf Rang zwei, vorn liegt der Italiener Lorenzo Baldassarri (50).

"Ich muss versuchen, die Türen vorn ein bisschen zu schließen", hatte Pole-Setter Schrötter vor dem Start bei ServusTV gesagt, fiel aber schon in der ersten Kurve nach einem Fahrfehler auf den dritten Platz zurück. Schrötter hielt Kontakt zum Führungsduo und überholte den Spanier Alex Marquez acht Runden vor Schluss, Lüthi war aber bereits zu weit enteilt. Schon in Katar hatte das Duo vom deutschen Rennstall IntactGP gemeinsam auf dem Podium gestanden.

Philipp Öttl (Ainring) belegte den 18. Platz, Lukas Tulovic (Eberbach) wurde direkt dahinter 19.


SID


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de