zur Startseite

MotoGP-Champion Marquez: Zum Auftakt "nicht bei 100 Prozent"

Marc Marquez blickt zurückhaltend auf die neue Saison

07.02.2019 (Speed-Magazin.de) MotoGP-Weltmeister Marc Marquez hat nach seiner Schulteroperation weiter Schmerzen und blickt deshalb zurückhaltend auf den WM-Auftakt. "Ich werde in Katar nicht bei 100 Prozent sein", sagte der spanische Honda-Werksfahrer am Rande der Testfahrten in Sepang/Malaysia. Das erste Saisonrennen findet am 10. März auf dem Losail International Circuit nahe Doha statt.

Marquez absolvierte am Donnerstag nur 37 Runden und belegte den achten Platz. Zum Tagesbesten Maverick Vinales (Spanien/Yamaha) hatte der fünfmalige MotoGP-Champion fast neun Zehntel Rückstand. Marquez hatte sich im Dezember einem vierstündigen Eingriff unterzogen.

Dass er in Katar voraussichtlich nicht komplett fit ist, sei "kein großes Problem. Mein Ziel ist es, in Argentinien bei 100 Prozent zu sein", sagte Marquez (25). Der zweite Lauf wird am 31. März ausgetragen.

"Am Anfang habe ich mich besser gefühlt als gestern", erklärte Marquez, "bei der zweiten und dritten Ausfahrt hat meine Kraft dann schnell nachgelassen und die Schmerzen wurden größer." Deshalb beendete er den Testtag früher als geplant. Marquez will keine Entzündung im Gelenk riskieren.

In Sepang sind auch zwei deutsche Testfahrer unterwegs. Stefan Bradl (Zahling/Honda) belegte am Donnerstag den 16. Platz. Jonas Folger (Oberbergkirchen/Yamaha) war am zweiten von drei Tagen nicht im Einsatz. Am Mittwoch war der Oberbayer Vorletzter geworden.


SID


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de