zur Startseite

Mercedes Fahrerlager-Geschichten: Formel 1, FIA F3 EM, 24h Nürburgring und Blancpain GT Series

Formel 1: Lewis Hamilton und Valtteri Bottas erzielen ein Doppel-Podium in Bahrain

19.04.2017 (Speed-Magazin.de) Die neuen Fahrzeuggenerationen sind da! Während die neuen Formel 1-Autos bereits an den ersten drei Rennwochenenden der Saison für viel Action gesorgt haben, freut sich Paul Di Resta auf den DTM-Saisonauftakt mit seinem neuen Mercedes-AMG C 63 DTM.

StatAttack – Bahrain GP: Auch das dritte Rennwochenende der Formel 1-Saison 2017 war hart umkämpft. Schon im Qualifying lagen die Top-6 innerhalb einer Sekunde. Am Ende setzte sich Valtteri Bottas durch und erzielte seine erste Pole Position in der Formel 1 – die erste für einen Finnen seit Heikki Kovalainen in Silverstone 2008. Insgesamt stand zum 49. Mal ein Finne in der Formel 1 auf Startplatz eins. 39 dieser Poles erzielten Mika Häkkinen, Kimi Räikkönen, Kovalainen und nun Valtteri mit Mercedes-Power. Zwischen Valtteris Pole-Zeit und jener von Lewis Hamilton auf Rang zwei lagen gerade einmal 0,023 Sekunden. In 1:28.769 Minuten fuhr Valtteri zudem die schnellste Rundenzeit, die jemals in der Formel 1 auf dem Bahrain International Circuit gefahren wurde.

Am kommenden Wochenende findet das
Am kommenden Wochenende findet das "Stelldichein" für das 45. ADAC Zurich 24h-Rennen statt
© Daimler | Zoom
Ewige Bestenlisten: Im Rennen erzielten Lewis und Valtteri das zweite Doppel-Podium für die Silberpfeile in dieser Saison. Lewis stand zum insgesamt 107. Mal in seiner F1-Karriere auf dem Podium. Damit liegt er nun einen Podestplatz vor Alain Prost auf dem zweiten Platz der ewigen Bestenliste in dieser Disziplin. Zudem fuhr er beim Großen Preis von Bahrain zum 33. Mal in seiner F1-Laufbahn die schnellste Rennrunde. Beide Wertungen führt Formel 1-Rekordweltmeister Michael Schumacher mit 155 Podestplätzen respektive 77 schnellsten Rennrunden an.

Saisonauftakt: Für Maximilian Günther, den Test- und Ersatzfahrer des Mercedes-AMG Motorsport DTM Teams, begann am vergangenen Wochenende die Saison in der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Der amtierende Formel-3-Vize-Europameister fuhr im ersten Rennen auf das Podium und belegte in den beiden weiteren Läufen zweimal Rang vier. Damit liegt er nach dem ersten Rennwochenende der Saison auf dem vierten Gesamtrang. „Die Punkteausbeute am ersten Rennwochenende war gut“, sagte Maximilian. In zwei Wochen geht es auf der italienischen Traditionsstrecke in Monza weiter. „Monza ist eine riesige Herausforderung und macht unglaublich viel Spaß. Zudem steigt dort das Heimrennen unserer Prema-Jungs, deswegen bin ich extra motiviert, Top-Ergebnisse abzuliefern.“

© Daimler | Zoom
Spannende Quali-Action am Nürburgring: Am kommenden Wochenende findet das „Stelldichein“ für das 45. ADAC Zurich 24h-Rennen auf dem Nürburgring statt. Am 22. und 23. April 2017 absolvieren die Teams das ADAC Qualifikationsrennen als intensive Vorbereitung für den Langstreckenklassiker Ende Mai. Das Event dient den Beteiligten zur Feinabstimmung der Mercedes-AMG GT3 sowie der Abläufe und das Publikum erhält einen Vorgeschmack auf das Saisonhighlight einen Monat später (25. – 28. Mai). Selbstverständlich sind auch Teams von Mercedes-AMG Motorsport mit BLACK FALCON, HARIBO Racing Team und HTP Motorsport vor Ort und steuern die Mercedes-AMG GT3 durch die „Grüne Hölle“ der Eifel.

Blancpain GT Series in Monza: Im Süden Europas wartet für den Mercedes-AMG GT3 eine weitere Herausforderung: Auf dem Autodromo Nazionale Monza (Italien) sind beim zweiten Event der Blancpain GT Series 2017 gleich 13 Rennwagen aus Affalterbach im Einsatz. Die Teams von AKKA ASP, BLACK FALCON, HTP Motorsport und ZAKSPEED kämpfen beim ersten Endurance-Lauf der Blancpain GT Series um Punkte, nachdem es Anfang April bereits beim Blancpain GT Series Sprint Cup heiß her ging und das Duo Franck Perera / Maximilian Buhk von HTP Motorsport im Mercedes-AMG GT3 zwei Siege einfahren konnte.


Daimler / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de