zur Startseite

McLaren Automotive baut kundenorientiertes Motorsport-Angebot aus

Markenpokal Pure McLaren-GT Rennserie startet 2018

22.11.2017 (Speed-Magazin.de) McLaren hat erste Entwürfe des neuen GT3-Rennwagens präsentiert, der in der kommenden Saison entwickelt werden soll.

Der 720S GT3 soll ab 2019 an Kunden ausgeliefert werden. Für das kommende Jahr beabsichtigt McLaren ein intensives Entwicklungsprogramm. Gebaut werden soll der Rennwagen in einer neuen Fabrik in Woking, dem Stammsitz der Briten. Er ist nach dem MP4-12C GT3 und dessen Weiterentwicklung 650S GT3 der insgesamt dritte GT3-Sportwagen von McLaren. "Der 720S GT3 wird eine atemberaubende Ergänzung unserer Produktfamilie darstellen", so McLaren-Automotive-CEO Mike Flewitt.

Die GT3-Version basiert auf dem Straßenmodell 720S, das in diesem Jahr auf dem Genfer Salon vorgestellt wurde und über das sogenannte Monocage-II-Kohlefaser-Monocoque sowie einen neu entwickelten 4-Liter-V8-Motor mit zwei Turboladern verfügt. Die Leistung wird über ein sequenzielles Motorsportgetriebe mit sechs Gängen an die Hinterräder übertragen. Die aerodynamisch optimierte Karosserie des 720S GT3 umfasst ein ausgefeiltes Aero-Paket. Die Federung besteht aus bewährten, einstellbaren Dämpfern und Gewindefahrwerken vorn und hinten. Als Entwicklungspilot soll der langjährige McLaren-Werksfahrer Rob Bell dienen.

Im ADAC GT Masters startete McLaren bisher nur in den Saisons 2012 und 2014. Dabei sprang im Debütjahr eine Pole-Position mit Philipp Eng in Spielberg heraus.


ADAC / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de