zur Startseite

Liqui-Moly Bathurst 12h 2016: Fünfter Platz für den SLS AMG GT3 beim 12 Stunden Rennen in Bathurst Australien

Fünfter Platz für den SLS AMG GT3

07.02.2016 (Speed-Magazin.de) Die AMG Kundensportteams Erebus Motorsport und Mishumotors erlebten beim 12-Stunden-Rennen in Bathurst ein Wochenende mit Höhen und Tiefen. Nach einer starken Aufholjagd belegten David Reynolds (AUS), Nico Bastian (GER) und Thomas Jäger (GER) im SLS AMG GT3 den fünften Platz. Ihre Teamkollegen Austin Cindric (USA), Maro Engel (GER) und Bernd Schneider (GER) mussten das Rennen im zweiten Flügeltürer von Erebus Motorsport trotz Siegchancen vorzeitig beenden.

Die australischen Motorsportfans kamen bei der diesjährigen Auflage des „Liqui- Moly Bathurst 12 Hour“ voll auf ihre Kosten. An der spannenden Renn-Action waren die AMG Kundensportteams maßgeblich beteiligt, die mit großem Kampfgeist die Konkurrenzfähigkeit des SLS AMG GT3 unter Beweis stellten. So sorgte Maro Engel mit einer starken Aufholjagd für Furore. Innerhalb weniger Runden kämpfte sich der 30-Jährige mit absoluten Topzeiten von Startplatz elf bis auf Rang zwei vor. Ein Unfall als Folge eines Reifenschadens kostete jedoch den möglichen Sieg auf dem Mount Panorama Circuit.

Pech hatten ebenfalls David Reynolds, Nico Bastian und Thomas Jäger. Das Trio übernahm nach wenigen Stunden die Führung und lieferte sich einen fesselnden Kampf um die Spitzenpositionen. „Wir waren schnell unterwegs, leider hat uns ein zusätzlicher Boxenstopp nach einer Berührung wertvolle Zeit gekostet. Somit müssen wir mit Rang fünf zufrieden sein“, so Thomas Jäger.

Auch die Mannschaft von Mishumotors zeigte beim Rennen in Bathurst eine starke Vorstellung. Von Startplatz 20 gelang Renger van der Zande eine eindrucksvolle Startphase, in der sich der Niederländer bis in die Top-10 vorarbeitete. Ein Unfall im weiteren Rennverlauf machte die Hoffnungen auf eine Top -Platzierung sowie einen möglichen Sieg in der Amateurwertung jedoch zunichte. Van der Zande teilte sich den SLS AMG GT3 mit Patrick Simon (GER), Mirco Schultis (GER) und Alex Kapadia (GBR).

Das „Liqui-Moly Bathurst 12 Hour“ bildete gleichzeitig den Auftakt zur Intercontinental GT Challenge und bot zudem eine weitere Besonderheit. Im Rahmen des Langstreckenklassikers enthüllten die beiden AMG Test- und Entwicklungsfahrer Bernd Schneider und Thomas Jäger den neuen Mercedes- AMG GT3 dem australischen Publikum.
 
Jochen Bitzer, Leiter AMG Kundensport: „Die AMG Kundensportteams haben gezeigt, dass der SLS AMG GT3 auch vier Jahre nach seinem Debüt in Bathurst noch konkurrenzfähig ist und um den Sieg kämpfen kann. Die Piloten haben dies mit starken Rundenzeiten unter Beweis gestellt. Auch wenn es das Endergebnis auf den ersten Blick nicht zeigt, dürfen wir dennoch sehr stolz sein. Wir konnten die Veranstaltung zudem erfolgreich nutzen, um den neuen Mercedes-AMG GT3 in Australien zu präsentieren. Wir danken den AMG Kundensportteams für ihren Einsatz in Bathurst.“

Das Rennergebnis im Überblick: 

Platzierung Start- Nummer Fahrzeug/Team Fahrer Runden

1. 59 McLaren 650S / Tekno Autosports *
Shane van Gisbergen, Alvaro Parente, Jonathon Webb
297
2. 1 Nissan GT-R NISMO GT3 / Nissan Motorsports 
Rick Kelly, Katsumasa Chiyo, Florian Strauss
297
3. 10 Bentley Continental GT3 / Bentley Team M Sport *
Steven Kane, Guy Smith, Matt Bell
297
4. 2  Audi R8 LMS / Phoenix Racing *
Markus Winkelhock, Laurens Vanthoor, Alex Davison
297
5. 36 Mercedes-Benz SLS AMG GT3 / Erebus Motorsport *
David Reynolds, Nico Bastian, Thomas Jäger
296
6. 5 Audi R8 LMS / Melbourne Performance Centre
Greg Taylor, Barton Mawer, Nathan Antunes
294
7. 31 Bentley Continental GT3 / Bentley Team M Sport *
Andy Soucek, Maxime Soulet, David Russel
293
8. 75 Audi R8 LMS / Melbourne Performance Centre *
Steve McLaughlin, René Rast, Garth Tander
293
9. 60 
McLaren 650S / Tekno Autosports *
Robert Bell, Andrew Watson, Will Davison
292
10. 32 Lamborghini R-EX / Lago Racing *
Roger Lago, Luke Youlden, Steve Owen
291
dnf 63 Mercedes-Benz SLS AMG GT3 / Erebus Motorsport *
Austin Cindric, Maro Engel, Bernd Schneider
219
dnf 33 Mercedes-Benz SLS AMG GT3 / Mishumotors *
Mirco Schultis, Renger van der Zande, Patrick Simon, Alex Kapadia
133
* eingeschrieben in der Intercontinental GT Challenge


Mercedes AMG


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de