zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

Audi R8 LMS gewinnt Auftakt zum Blancpain GT Series Endurance Cup

Belgian Audi Club Team WRT in Monza ganz vorn

24.04.2018 (Speed-Magazin.de) Mit Podestergebnissen in Monza und in Navarra liegen zwei Kundenteams von Audi Sport customer racing und ihre Piloten an der Tabellenspitze von zwei internationalen Rennserien.

Audi R8 LMS GT3

Sieg zum Saisonauftakt: Der Blancpain GT Series Endurance Cup begann für das Belgian Audi Club Team WRT nach Maß. Die beiden Audi-Sport-Piloten Christopher Mies und Dries Vanthoor gewannen gemeinsam mit Privatier Alex Riberas in Monza den ersten von fünf Saisonläufen. Sie trafen in der exzellent besetzten Serie mit ihrem Audi R8 LMS auf 52 Konkurrenten. Nach drei Rennstunden gewannen sie mit zwei Sekunden Vorsprung, zudem gelang Dries Vanthoor die schnellste Rennrunde. Auf den ersten zehn Plätzen kamen fünf verschiedene Marken ins Ziel.

Vorschau auf zweites Rennwochenende im WTCR - FIA-Tourenwagen-Weltcup
Vorschau auf zweites Rennwochenende im WTCR - FIA-Tourenwagen-Weltcup
© Audi Motorsport | Zoom
Gesamtrang zwei in Navarra: Das Team Car Collection fuhr beim dritten Lauf zur 24H Series sein bislang bestes Saisonergebnis in der Gesamtwertung ein. Bei den 12 Stunden von Navarra im Norden von Spanien erreichten Gustav Edelhoff, Max Edelhoff und Elmar Grimm im Audi R8 LMS als bestes Amateur-Fahrerteam den zweiten Platz im Endergebnis. In der Europawertung der Serie behauptet sich Car Collection damit an der Spitze der Teamwertung, während Elmar Grimm die Fahrerwertung anführt.

Zwei Pokale zum Saisonstart: Andreas Schmidt erreichte beim Auftakt der Spezial-Tourenwagen-Trophy zwei Podestplätze. Der Privatpilot fuhr im Audi R8 LMS ultra in Hockenheim in zwei Rennläufen jeweils den dritten Platz in seiner Klasse ein.

Audi RS 3 LMS (TCR)

Doppelsieg im Clubsport: In der amerikanischen Breitensport-Rennserie NASA Western Endurance Championship gelang dem Audi RS 3 LMS ein Doppelsieg. Auf dem Kurs von Buttonwillow in Kalifornien feierte das Fahrerteam Gavin Ernstone/Jon Morley von Road Shagger Racing den Gesamtsieg vor David Depillo/Brett Strom vom Team Strom Motorsports.

24H GT Series 2018: Gustav Edelhoff, Max Edelhoff
24H GT Series 2018: Gustav Edelhoff, Max Edelhoff
© Audi Motorsport | Zoom
Vorbereitung auf Ungarn: Der WTCR – FIA-Tourenwagen-Weltcup geht am 28. und 29. April auf dem Hungaroring in seine zweite Runde. Die drei Audi-Sport-Piloten Gordon Shedden, Jean-Karl Vernay und Frédéric Vervisch kämpfen ebenso wie die Privatiers Nathanaël Berthon, Denis Dupont und Aurélien Panis bei drei einzelnen Läufen um Punkte. Nach dem Auftakt in Marrakesch mitsamt einem Sieg ist Vernay bester Pilot eines Audi RS 3 LMS auf Platz drei der Tabelle. Das Audi Sport Leopard Lukoil Team belegt zudem Rang drei in der Teamwertung. Gordon Shedden sammelte bei seinem Debüt mit Audi zwölf Punkte. Denis Dupont gelang von Startplatz 20 im ersten Rennen eine Aufholjagd bis auf Position 13. Die sechs Piloten und ihre Gegner erwartet vor den Toren von Budapest eine 4,381 Kilometer lange Grand-Prix-Strecke. Samstags steht ein Rennen von zwölf Runden im Programm, am Sonntag folgen zwei weitere Läufe von zwölf sowie 15 Runden.

Termine der nächsten Woche

27.–29.04. Virginia (USA), 3. und 4. Lauf Pirelli World Challenge GT-X

27.–29.04. Virginia (USA), 3. und 4. Lauf Pirelli World Challenge TCR

27.–29.04. Most (CZ), 3. und 4. Lauf ADAC GT Masters

27.–29.04. Most (CZ), 3. und 4. Lauf ADAC TCR Germany

27.–28.04. Dijon (F), 3. und 4. Lauf DMV GTC

28.–29.04. Hungaroring (H), 4. bis 6. Lauf WTCR – FIA-Tourenwagen-Weltcup

28.–29.04. Most (CZ), 1. und 2. Lauf GT4 Central European Cup

28.–29.04. Sugo (J), 2. Lauf Super Taikyu Series

28.–29.04. Imola (I), 1. und 2. Lauf Italienische GT-Meisterschaft

28.–29.04. Imola (I), 1. und 2. Lauf TCR Italy

28.–29.04. Imola (I), 1. und 2. Lauf ASS TCR Swiss Trophy


Audi Motorsport / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de