zur Startseite

ADAC Junior Cup: Lennox Lehmann ist zurück an der Spitze

ADAC Stiftung Sport-Förderpilot gewinnt zweiten Lauf in Most

11.08.2019 (Speed-Magazin.de) Nachdem der erste Lauf des ADAC Junior Cup powered by KTM am Samstag auf nasser Strecke stattfand, änderten sich die Bedingungen für das zweite Rennen am Sonntag. Dabei bewies Lennox Lehmann (13, GER) erneut seine Stärke und fuhr einen weiteren Sieg nach Hause. Der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport setzte sich bereits kurz nach dem Start zusammen mit den Supersport-300-Piloten der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft an der Spitze ab und baute seine Führung sukzessive aus. 

Lukas Simon (14, CZE) konnte dem 13-jährigen Dresdner nicht viel entgegensetzen und sicherte sich bei seinem Heimrennen den zweiten Platz. Dominik Blersch (21, GER), der am Vortag im Regen noch siegen konnte, setzte sich in einem harten Kampf um Platz drei schließlich um 0,344 Sekunden gegen seine Verfolger durch.

Justin Hänse (16, GER) verpasste das Podium knapp und fuhr als Vierter, nur knapp vor Dustin Schneider (13, GER) ins Ziel. Jonas Kocourek (12, CZE), der am Samstag sein erstes Podium feierte, wurde im zweiten Lauf Sechster. Markus Schormair (20, GER), Marcel Blersch (16, GER), Lucy Michel (14, GER) und Valentin Frühauf (15, GER) komplettierten die Top-10.

Lukas Simon erobert Platz zwei
Lukas Simon erobert Platz zwei
© ADAC Motorsport | Zoom
In der Gesamtwertung liegt Lehmann weiterhin deutlich vorn. Mit 170 Punkten kann er sich bereits zur nächsten Runde (20. bis 22. September) im niederländischen Assen frühzeitig den Titel sichern. Simon liegt mit 100 Punkten auf Rang zwei der Gesamtwertung, gefolgt von Dominik Blersch mit 98 Punkten und Schneider mit 81 Zählern. Patrik Carda (15, CZE) belegt nach sieben von zehn Rennen mit 77 Punkten den fünften Platz der Gesamtwertung.

Die Stimmen der Top-Drei

Lennox Lehmann (13, GER), Sieger:
"Das war ein schönes Rennen. Auf dem Weg in die erste Kurve habe ich direkt hinter mir Motorräder fallen gehört, die mich glücklicherweise aber nicht getroffen haben, das war etwas seltsam. Dann konnte ich nach und nach wegfahren. Zusammen mit der Supersport 300 der IDM zu fahren ist toll für mich, weil ich mich an ihnen orientieren konnte. Am nächsten Rennwochenende will ich erneut gewinnen und dabei schon frühzeitig den Titel sichern."

Lennox Lehmann ist zurück an der Spitze
Lennox Lehmann ist zurück an der Spitze
© ADAC Motorsport | Zoom
Lukas Simon (14, CZE), Zweiter:
"Mein Rennen war gut, aber auch sehr schwierig. Dominik und Justin waren sehr schnell. Wir haben bis zur letzten Runde gekämpft, das war wirklich spannend. Ich freue mich sehr, dass ich diesen Kampf schließlich gewinnen konnte. Vielen Dank an den kompletten ADAC Junior Cup powered by KTM, die Fahrer, die Organisation und natürlich alle Sponsoren."

Dominik Blersch (21, GER), Dritter:
"Ich bin sehr zufrieden, dass ich ein weiteres Podium einfahren konnte. Ich wusste schon vorher, dass Lennox im Trockenen schneller sein würde als ich, deshalb habe ich mich darauf eingestellt, dass ich in der Gruppe kämpfen muss. Dabei habe ich immer probiert, an der Spitze der Gruppe zu bleiben, was gut funktioniert hat. Der dritte Platz ist super für die Meisterschaft. Ich bin zufrieden."


ADAC Motorsport


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de