zur Startseite

ADAC GT Masters und Blancpain GT Series: HB Racing startet mit großen Plänen in die neue Saison

15.03.2017 (Speed-Magazin.de) Die neue Saison steht kurz bevor und HB Racing steht mit einem noch größeren Aufgebot bereits in den Startlöchern. Nach dem erfolgreichen Debüt mit dem Lamborghini Huracán GT3 in der Vorsaison weitet das Team aus Neumarkt sein Motorsport-Programm aus. Neben dem ADAC GT Masters steht in diesem Jahr auch die Blancpain GT Series auf dem Plan.

Im ADAC GT Masters setzte HB Racing 2016 erstmals auf den Lamborghini Huracán GT3 und konnte bereits im ersten Jahr Podestplätze erreichen. Motiviert von der zurückliegenden Saison gehen die Österreicher auch 2017 wieder mit zwei Fahrzeugen in der beliebten GT3-Serie an den Start. Neben neuen, erfahrenen Ingenieuren und Mechanikern sowie Werksunterstützung durch Lamborghini gibt es auch veränderte Fahrerpaarungen. Im ersten Wagen nimmt erneut Norbert Siedler Platz, der sich das Cockpit in diesem Jahr mit Lamborghini-Werksfahrer Marco Mapelli teilt. Die Piloten des Schwesterfahrzeugs werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

„Die zurückliegende Saison war einfach unglaublich“, erinnert sich Teamchef Dietmar Hirsch. „Mit jedem Rennwochenende haben wir uns gesteigert. Diesen Aufwärtstrend wollen wir in der neuen Saison fortsetzen. Wir sind froh, abermals auf die Erfahrung von Norbert setzen zu können. Zudem bringt Marco viel wertvolles Wissen mit, das uns von großer Hilfe sein wird.“

Zusätzlich zum ADAC GT Masters wagt die Mannschaft aus Österreich den Schritt auf die europäische Bühne und geht erstmals im Endurance Cup der Blancpain GT Series an den Start. Die Rennserie ist eine völlig neue Umgebung für das ambitionierte Team. Um den Auftritt bestmöglich zu meistern, geht HB Racing hier mit erfahrenen Piloten an den Start. Bernard Delhez wird zusammen mit Gilles Vannelet und Dominic Jöst ins Steuer des Lamborghini greifen. Sowohl Delhez als auch Vannelet sind seit einigen Jahren im Motorsport aktiv und konnten beide reichlich Erfahrung im Endurance Cup sammeln.

„Das erste Jahr in der Blancpain GT Series wird sicher spannend und für das gesamte Team eine große Herausforderung. Doch wir haben motivierte Ingenieure an Bord und erfahrene Piloten, die uns tatkräftig unterstützen werden“, erzählt Teamchef Dietmar Hirsch. „Ein besonderes Highlight in dieser Saison werden zweifelsohne die 24 Stunden von Spa-Francorchamps. Es wird ein hartes Rennen für uns alle, aber wir sind bestens vorbereitet. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle unseren Sponsoren, ohne die so ein starkes Aufgebot nicht möglich wäre.“

Los geht es für HB Racing mit dem Debüt in der Blancpain GT Series. Vom 22. bis 23. April geht das Team beim ersten Rennen des Endurance Cup in Monza an den Start. Nur eine Woche später folgt bereits der Saisonstart des ADAC GT Masters in Oschersleben.


HB Racing / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de