zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

24h Nürburgring, Formel 4 und Bike Cup: Die ADAC Motorsport-Highlights vom Wochenende

Das Team Manthey gewann das ADAC Zurich 24h-Rennen auf dem Nürburgring

14.05.2018 (Speed-Magazin.de) Auf 2 und 4 Rädern, auf der Rennstrecke und abseits befestigter Straßen: Der ADAC Motorsport ist vielfältig. Hier gibt es alle News der ADAC-Rennserien.

ADAC Zurich 24h-Rennen: Porsche-Erfolg in der Eifel
Mit einem Porsche-Sieg beim legendären ADAC Zurich 24h-Rennen auf dem Nürburgring konnte sich in einem spektakulären Rennen am Ende das Team Manthey mit Richard Lietz (A), Frederic Makowiecki (F), Patrick Pilet (F) und Nick Tandy (GB) in einem Porsche 911 GT3 R durchsetzen. Wetterkapriolen prägten die 46. Ausgabe des Rennens, das aufgrund von Nebel am Sonntagmittag sogar kurzfristig unterbrochen werden musste. Nach dem Restart setzte sich dann in einem Sprintrennen der siegreiche Porsche gegen zwei Mercedes-AMG von Black Falcon durch. Für Porsche war es der zwölfte Sieg beim Langstreckenklassiker in der Eifel, für Manthey Racing der sechste Triumph.

ADAC Mini Bike Cup: Eisenfeld auch in Faßberg nicht zu schlagen
Im ADAC Mini Bike Cup 2018 knüpft Lucas Eisenfeld in exakt gleicher Form an seinen Erfolgen aus der Vorwoche an. Beide Rennen von Faßberg konnte der Chemnitzer für sich entscheiden. Dabei setzte er sich in jeweils beiden Läufen gegen die Tschechen Lukas Pelikan und Petr Trsek in der Einsteigerklasse durch. In der Nachwuchsklasse ging Dustin Schneider im ersten Rennen als Sieger über die Ziellinie. Vorwochen-Doppelsieger Jakub Gurecky sicherte sich den Sieg im zweiten Durchgang.

ADAC Pocket Bike Cup: Goodwin gelingt erster Saisonerfolg
In der GRC-Klasse des ADAC Pocket Bike Cup sicherte sich der Plauener Ben Wiegner zwei Siege auf der Strecke von Faßberg. In beiden Rennen konnte er sich dabei deutlich durchsetzen. In der Klasse BLATA ging der Sieg im ersten Rennen an Elias Friba aus Steinbach. Den zweiten Lauf konnte sich Ben Goodwin sichern, nachdem er in der Vorwoche noch zweimal als Zweiter auf dem Podium stand.

ADAC Formel 4: Zendeli ist der Gejagte in der Lausitz
In der kommenden Woche steht für die ADAC Formel 4 bereits das dritte Rennwochenende dieser Saison auf dem Programm. Dabei führt der Rennkalender die Nachwuchspiloten im Rahmen der DTM in die Lausitz. Auf der Rennstrecke zwischen Dresden und Berlin kämpfen Tabellenführer Lirim Zendeli sowie seine härtesten Verfolger Frederik Vesti und Enzo Fittipaldi um wichtige Meisterschaftspunkte. Mit Niklas Krütten, David Schumacher und Gianluca Petecof ist auch der Punktekampf unter den Rookies entfacht. Lediglich 26 Punkten trennen die drei Kontrahenten vor den Saisonläufen sieben bis neun.


ADAC / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de