zur Startseite

ADAC Kart Academy startet zum zweiten Rennwochenende in Wackersdorf

15 Nachwuchspiloten kämpfen um den Sieg

05.07.2017 (Speed-Magazin.de) Nach der gelungenen Premiere der ADAC Kart Academy in Kerpen wartet auf die Nachwuchspiloten nun das zweite Rennwochenende. Gefahren wird wieder im Rahmenprogramm der Deutschen Kart Meisterschaft im Prokart Raceland Wackersdorf. Als Tabellenführer tritt Doppelsieger Tim Tramnitz an. 

Mit dem Prokart Raceland Wackersdorf wartet auf die Teilnehmer der nächste Höhepunkt in dieser Saison. Die 1.190 Meter lange Strecke ist international bekannt und gehört zu den besten der Welt. Schon in den vergangenen Jahren fanden im Prokart Raceland internationale Topevents statt. Im September sind dort wieder die besten Fahrerinnen und Fahrer zur Kart Weltmeisterschaft zu Gast. Gleichzeitig bestreiten dann auch die Youngster der ADAC Kart Academy im Rahmenprogramm ihr Saisonfinale.

Start auf Deutschlands modernster Kartrennstrecke
Start auf Deutschlands modernster Kartrennstrecke
© ADAC | Zoom
Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Nach dem Auftakt im Erftland vom 26.-28. Mai führt Tim Tramnitz (KSM Schumacher Racing Team) die Gesamtwertung an. Der Hamburger holte in Kerpen einen Doppelsieg und blickt gespannt auf die kommenden Aufgaben: "Der Auftakt in Kerpen verlief sehr gut, gerne möchte ich daran anknüpfen." Hinter ihm folgen seine Teamkollegen Levi O´Dey (KSM Schumacher Racing Team) und Konstantin Kapetanidis (KSM Schumacher Racing Team). Jeweils beste Rookie waren in Kerpen Felix Arndt (RS Motorsport) und Mika Nelles (ADAC Nordbaden e.V.).

An den Start gehen alle Teilnehmer mit einheitlichen Karts, eingesetzt und zur Rennstrecke transportiert durch die Firma OTK Germany. Bereits vor dem Saisonauftakt wurden die Chassis nach einem Zufallsprinzip den Teilnehmern zugeteilt, die Einheitsmotoren werden an jedem Rennwochenende mehrmals unter den Fahrern verlost. Zum Einsatz kommen Karts aus der Klasse OK-Junior vom Typ Exprit mit Motoren von Vortex, dazu gibt es Einheitsreifen der Marke Vega.

Der Startschuss in das Renngeschehen fällt am Samstag mit zwei freien Trainings und einem Qualifying am Nachmittag ab 15:15 Uhr. Wirklich ernst wird es dann am Sonntag in den Wertungsläufen der ADAC Kart Academy. Diese starten um 10:55 Uhr und 14:40 Uhr. Begleitet werden beide Renntage durch einen umfangreichen Video-Live-Stream auf www.kart-dm.de.

Mit der ADAC Kart Academy weitet der ADAC sein Konzept zum Start in eine Motorsportkarriere auf den Kartsport aus. An fünf Rennwochenenden kämpfen Nachwuchspiloten im Alter zwischen 12 und 16 Jahren um die Siege und Meisterschaftspunkte. Auf die Besten der Jahreswertung, sowie zwei weitere Fahrer, die von einer Jury ausgesucht werden, wartet ein attraktives Förderpaket. Im Rahmen einer Sichtung beim Saisonfinale in Wackersdorf (9./10. September) qualifizieren sich die zwei besten Fahrer für das ADAC Kart Junior Team und starten 2018 mit finanzieller Unterstützung in der nächsthöheren OK-Kategorie. Beide Förderkandidaten kämpfen dann weiter um ein Fördercockpit in der ADAC Formel 4. Zusätzlich gibt es eine Rookie-Wertung für alle Fahrer, die im Kalenderjahr 2017 erstmals in Besitz einer Nationalen DMSB Kart-Lizenz Stufe A sind. Der Sieger erhält für die Saison 2018 der ADAC Kart Academy das Kart kostenfrei gestellt und die Nenngebühr erlassen.

Termine ADAC Kart Academy 2017

27./28. Mai Kerpen (DKM)

08./09. Juli Wackersdorf (DKM)

15./16. Juli Kerpen (ADAC Kart Masters)

12./13. August Oschersleben (ADAC Kart Masters)

09./10. September Wackersdorf (Kart-WM)


ADAC / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de