zur Startseite

Porsche Carrera Cup: Countdown für Elia Erharts Porsche-Premierensaison

Der amtierender Meister der Seat Leon Supercopa startet in der PCC

13.04.2012 (Speed-Magazin) Bei Elia Erhart steigt allmählich der Puls: Der Meister des Seat Leon Supercopa 2011 hat die motorsportliche Winterpause endlich beendet und fährt in Kürze wieder Rennen. Doch seit dem Finale im letzten Jahr auf dem Hockenheimring, bei dem der 23-jährige seinen Meistertitel feierte, hat sich einiges getan. Er arbeitete intensiv an seiner Rennkarriere und ihm gelang der Aufstieg in die nächsthöhere Tourenwagenserie – den Porsche Carrara Cup.

„Meine Partner und ich freuen uns sehr, 2012 im schnellsten Markenpokal Deutschlands Gas zu geben“, blickt das fränkische Nachwuchstalent voraus. „Der Saisonauftakt kann kommen!“ Das erste Rennwochenende findet vom 27. bis 29. April auf dem Hockenheimring statt. Höhepunkt und gleichzeitig Elia Erharts Heimrennen ist vom 29. Juni bis 1. Juli auf dem Nürnberger Norisring.

Die 1.Saison der Porsche Carrera Cup startet für Erhart in zwei Wochen
Die 1.Saison der Porsche Carrera Cup startet für Erhart in zwei Wochen
© Hager | Zoom
Bei den offiziellen Cup-Testfahrten vor zwei Wochen in Hockenheim präsentierte Elia Erhart erstmals das Design seines Porsche-Renners mit den Sponsorenbeschriftungen. Wie in den vergangenen Jahren hat der Rennbolide die markante Farbe Rot. Neben den Tests auf der Rennstrecke hat für den Mittelfranken genauso das Kraft- und Ausdauertraining im heimischen Röttenbach große Bedeutung. Um den Umstieg von seinem frontgetriebenen Meisterfahrzeug mit 300 PS Leistung in den 450 PS starken heckgetriebenen Porsche 911 GT3 Cup gut zu bewältigen, bereitet sich der Newcomer auch mit der Fahrdatenanalyse theoretisch auf seine Debütsaison vor. „Das Trockentraining hilft, um schneller schnell zu werden“, so Elia Erhart. „Im Gegensatz zu einigen erfahrenen Porsche-Routiniers habe ich nämlich noch einiges zu lernen.“

Der Porsche Carrera Cup beinhaltet 2012 insgesamt 17 Rennen an neun Wochenenden. Die Veranstaltungen finden im Rahmen der DTM und des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring statt. Das erste Rennen wird jeweils am Samstagnachmittag ausgetragen und führt über knapp 60 Kilometer. Lauf zwei, mit einer Distanz von circa 80 Kilometern, folgt am Sonntagvormittag. Als einzige Ausnahme wird auf der 25 Kilometer langen Nürburgring Nordschleife Mitte Mai anstatt zwei Sprintrennen nur ein Wertungslauf über vier Runden gefahren.


Elia Erhart Media


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de