zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche

Volles Programm für das GRT Grasser-Racing-Team 2016

GRT Grasser-Racing-Team

03.02.2016 (Speed-Magazin.de / ADAC GT Masters / Blancpain Endurance Series) Das Team wird in diesem Jahr an allen grossen europäischen Sportwagen-Meisterschaften teilnehmen und hat ein schlagkräftiges Aufgebot zusammengestellt. Mit mehreren Lamborghini Huracán GT3 startet der Rennstall in der Blancpain Sprint Series, der Blancpain Endurance Series und dem ADAC GT Masters. Mit den italienischen Supersportwagen will Grasser Racing in allen Meisterschaften um Podiumserfolge kämpfen.

„Ich freue mich auf die große Herausforderung 2016“, zeigt sich Teamchef Gottfried Grasser erwartungsvoll. „Nach unseren Erfahrungen mit dem neuen Lamborghini Huracán GT3 im letzten Jahr sind wir sicher, dass wir ein sehr konkurrenzfähiges Auto an den Start bringen. Insgesamt stehen mit den Rennveranstaltungen und dem Lamborghini-Customer-Support-Programm 2016 fast 70 Veranstaltungen auf unserem Programm. Es gibt noch weitere Überlegungen, die wir im Laufe der Saison noch bekanntgeben wollen. Wir sind sehr stolz mit der Marke Lamborghini erfolgreich zusammenarbeiten zu dürfen!“

Das gesamte Team freut sich auf ein ambitioniertes Motorsportprogramm und will sein ganzes Know-how in zahlreiche Erfolge ummünzen. Als offizieller Partner des Sportwagenbauers Lamborghini zeichnen sich die Experten aus Österreich außerdem für den weltweiten Kunden-Support verantwortlich und haben sich zu einer festen Größe im internationalen GT-Sport entwickelt. In der hart umkämpften Blancpain Sprint Series startet Grasser Racing mit gleich drei neuen Lamborghini Huracán GT3. Nici Pohler und Mirko Bortolotti teilen sich das Steuer des italienischen Boliden ebenso, wie Luca Stolz und Michele Beretta. Stefan Rosina und Jeroen Bleekemolen komplettieren das Aufgebot. Die Kombination aus Lamborghini Junior Drivers und etablierten Profi Piloten ist eine sehr gute Basis für die gewünschten Erfolge.

Nur eine Woche nach dem Auftakt der Blancpain Sprint Series startet das ADAC GT Masters in seine Saison. Mit 32 Starts, drei Pole-Positions und einem Sieg in der beliebten Meisterschaft pilotiert der Lamborghini Junior Luca Stolz in diesem Jahr einen von zwei Grasser-Lamborghinis. Auch in der Blancpain Endurance Series zeigt Grasser Racing unermüdlichen Ehrgeiz. Die Fahrertrios Vadim Gitlin, Mirko Bortolotti, Jeroen Bleekemolen und Luca Stolz, Michele Beretta und 24 Stunden von SPA Sieger Andrea Piccini greifen in der Langstrecken-Meisterschaft ins Steuer der beiden Sportwagen. Beim 24-Stunden-Rennen in belgischen Spa wird ein drittes Einsatzauto um gute Platzierungen mitkämpfen.


Wolfgang Koepp


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de