zur Startseite

ADAC GT4 Germany: Erfolgreiches GT4-Wochenende für Bonk Motorsport am Red Bull Ring

Ein Sieg und Führung in der Teamwertung

10.06.2019 (Speed-Magazin.de) „Wir haben ein gelungenes Wochenende bei der ADAC GT4 Germany auf dem Red Bull Ring erlebt. Wir waren vom ersten Test an immer in der Spitzengruppe. Das erste Rennen haben wir gewonnen. Beim zweiten Lauf haben wir Platz 2 belegt. Da der Sieger allerdings zunächst einmal disqualifiziert worden ist, kann sich da noch etwas ändern. Auf jeden Fall haben wir die Führung in der Teamwertung übernommen“, freute sich Teamchef Michael Bonk nach dem Ende der Veranstaltung in Österreich.

Die beiden unter der Flagge von Team Hofor Racing by Bonk Motosport fahrenden BMW M4 GT4 waren von Beginn an schnell auf dem Red Bull Ring. Im Qualifying für das erste Rennen unterlief dem Team dann ein kleiner Fehler. Während Michael Schrey/Thomas Jäger auf Startplatz zwei fuhren, musste sich das Duo Claudia Hürtgen/Michael Fischer ganz hinten anstellen. Teamchef Bonk: „Wir haben durch eine Unachtsamkeit gegen die Parc-Ferme-Regeln verstoßen. Das war unglücklich.“ Im Rennen übernahmen Schrey/Jäger direkt nach dem Start die Führung. Diese gaben sie nur zwischenzeitlich für einige Runden ab und holten sich schließlich souverän den ersten Saisonsieg für das Bonk-Team. Hürtgen/Fischer zeigten eine starke Aufholjagd, lagen nach der ersten Runde bereits auf Rang 8 und überquerten schließlich als 4. die Ziellinie. Teamchef Bonk: „Eine tolle Teamleistung. Leider bekamen Schrey/Jäger nach einem gefährlichen Manöver in der Boxengasse beim obligatorischen Stopp eine Strafe für das zweite Rennen. Sie mussten zehn Startplätze nach hinten rücken.“

Auch das zweite Rennen verlief für das Team Hofor Racing by Bonk Motosport positiv. Von Platz drei gestartet, hielten sich Hürtgen/Fischer stets in der Spitzengruppe und lagen im Ziel dann auf Rang 2. Schrey/Jäger arbeiteten sich schnell von Startposition 13 bis auf Rang 4 nach vorn. Doch acht Runden vor Schluss explodierte die vordere linke Bremsscheibe. Teamchef Bonk: „Das war ärgerlich. Die Ursache müssen wir noch erkunden. Aber Platz 2 war für das Team erneut eine Topplatzierung.“ Beide Fahrerpaarungen liegen nach der zweiten Veranstaltung noch aussichtsreich gut in der Tabelle. Bei der Teamwertung hat Hofor Racing by Bonk Motosport bereits die Nase vorn.

Fazit von Teamchef Bonk: „Wir sind in der Serie angekommen und werden von Rennen zu Rennen besser. Ich hoffe, dass die positive Entwicklung anhält.“

 

Ergebnisse ADAC GT4 Germany Red Bull Ring

Rennen 1

01. Schrey/Jäger (BMW M4 GT4)

04. Hürtgen/Fischer (BMW M4 GT4)

 

Rennen 2

02. Hürtgen/Fischer (BMW M4 GT4)

17. Schrey/Jäger (BMW M4 GT4)


Hasso Jacoby


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de