zur Startseite

ADAC GT4 Germany: Beide KTM X-Bow liegen im zweiten Training vorne

Lag im zweiten freien Training vorne: Der KTM X-Bow GT4 von True Racing

26.04.2019 (Speed-Magazin.de) KTM dominiert das zweite freie Training der ADAC GT4 Germany in der Motorsport Arena Oschersleben. Reinhard Kofler schnellster Pilot.

Der 3,667 Kilometer lange Kurs der Motorsport Arena Oschersleben ist wie geschaffen für den wenigen KTM X-Bow GT4. Dementsprechend überraschte es nicht, dass die beiden österreichischen Wagen das zweite freie Training der ADAC GT4 Germany ganz klar beherrschten. Mit einer Zeit von 1:32,199 Minuten lag Reinhard Kofler ganz vorne im Tableau. "Wir waren schon das ganze Wochenende sehr gut auf Pace. Diese Runde habe ich jedoch super erwischt. Da hat wirklich alles gepasst. Ich hatte keinen Verkehr und einmal sogar einen leichten Windschatten", zeigte sich Kofler hoch zufrieden.

Die Qualifikation am Vorabend wird dann jedoch seine Wagenpartnerin Laura Kraihamer bestreiten. "Wir fühlen uns auf dieser Strecke sehr gut. Jedoch müssen wir abwarten, was die Konkurrenz noch nachlegen kann. Ich werde aber mein Maximum geben", nimmt sie die Favoritenrolle für das Herausfahren der Startplätze des ersten Wertungslaufes nicht an.

Mit 0,139 Sekunden Rückstand belegte der KTM von Reiter Engineering den zweiten Platz der Trainingssitzung. "Wir haben versucht, eine Qualifikationsabstimmung herauszufahren. Mein Ziel ist ganz klar die Pole-Position", macht Mads Siljehaug, der sich das Fahrzeug mit Eike Angermayr teilt, seine Ambitionen deutlich.

Rang drei der Session ging an den BMW M4 GT4 von Claudia Hürtgen und Michael Fischer (Hofor Racing by Bonk Motorsport), denen 0,664 Sekunden auf die KTM-Bestzeit fehlte. Horst Hadergasser und Hendrik Still belegten mit einem Rückstand von 0,689 Sekunden im Porsche Cayman GT4 die vierte Position. Dahinter folgte der Aston Martin Vantage GT4 von Florian Thoma Jérémie Lesoudier und der zweite BMW von Hofor Racing by Bonk Motorsport mit Michael Schrey und Thomas Jäger.


ADAC Motorsport


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de