zur Startseite

ADAC GT Masters: Verkaufsschlager Lamborghini Huracan

Mehr als 200 verkaufte Autos innerhalb von zwei Jahren

26.01.2017 (Speed-Magazin.de) Die Lamborghini-Sportabteilung "Squadra Corse" verzeichnet einen neuen Rekord: Innerhalb von zwei Jahren produzierte die italienische Marke mehr als 200 GT-Rennwagen. Darunter auch den Huracán GT3, der im Vorjahr in seiner ersten vollen ADAC GT Masters-Saison einen Sieg und zwei Podestplätze holte.

"Wir bedanken uns bei den zahlreichen Kundenteams für ihr Vertrauen. Die Zahlen belegen, dass der Huracán ein faszinierender Sportwagen ist", sagt Lamborghini-Motorsportchef Giorgio Sanna. Der Motor des 500 PS starke Huracán basiert auf dem Antrieb des Serienmodells, das sequenzielle Sechsgang-Renngetriebe bedienen die Lamborghini-Piloten mittels Schaltwippen. Für optimale Traktion auf allen Strecken sorgen ein verstellbarer Heckspoiler sowie Lufteinlässe und Diffusoren vorn und hinten.

In der ADAC GT Masters-Saison 2016 zählte der italienische Supersportwagen zu den populärsten Autos: Nach dem Audi R8 LMS war der Lamborghini Huracán GT3 der zweitbeliebteste Supersportwagen im Starterfeld. Mit GRT Grasser Racing, Bonaldi Motorsport, HB Racing und dem Team Attempto Racing vertrauten gleich vier Teams auf den GT3-Renner. Für die kommende Saison planen mindestens drei Teams mit dem Lamborghini Huracán GT3.


ADAC / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de