zur Startseite

ADAC GT Masters Testtag in Oschersleben: Tagesbestzeit für Precote Herberth Motorsport

ADAC GT Masters testet in Motorsport Arena Oschersleben

12.04.2017 (Speed-Magazin.de) Precote Herberth Motorsport glänzte am ersten Testtag des ADAC GT Masters in der Motorsport Arena Oschersleben mit den schnellsten Rundenzeiten.

Den Tagesbestwert in den drei Testsessions auf der Strecke in der Magdeburger Börde stellte mit 1.26.501 Minuten der nicht für die Meisterschaft eingeschriebene Porsche-Werkspilot Kévin Estre (28/F) auf, der von Precote Herberth Motorsport zu Testzwecken eingesetzt wurde. Knapp dahinter folgte mit einer Zeit von 1.26,745 Minuten Teamkollege Sven Müller (25/Bingen) in einem weiteren Porsche 911 GT3 R als Schnellster der regulären Piloten des ADAC GT Masters.

"Der Tag ist gut gelaufen", so der Deutsche. "Wir haben schnell ein Setup gefunden, das sowohl mir als auch meinem Partner Robert Renauer gut gepasst hat. Wir sind gut gerüstet für das Rennwochenende. Am Ende sind wir noch ein paar Longruns gefahren, da es am Mittwoch regnen soll."

Auch die drittbeste Zeit des Tages ging an einen Porsche-Piloten. Klaus Bachler (25/A) fuhr im "Elfer" von bigFM Racing Schütz Motorsport eine Zeit von 1.26.989 Minuten. Vorjahreschampion Connor De Phillippi (24/USA), der in der ersten Sitzung am Morgen Bestzeit fuhr, belegte in der Tageswertung Rang vier. Er war im Audi R8 LMS von Montaplast by Land-Motorsport 0,5 Sekunden langsamer als Estre.

Schnellster in der dritten Tagessitzung und Gesamtfünfter war Daniel Keilwitz (27/Villingen) in der Corvette C7 GT3 von Callaway Racing.

Die Top 5 der Tageszeiten im Überblick
1. Kevin Estre (Porsche 911 GT3 R), 1.26,501 Min.
2. Sven Müller (Porsche 911 GT3 R), 1.26,745 Min.
3. Klaus Bachler (Porsche 911 GT3 R), 1.26,989 Min.
4. Connor De Phillippi (Audi R8 LMS), 1.27,018 Min.
5. Daniel Keilwitz (Corvette C7 GT3), 1.27,068 Min.

Am morgigen Mittwoch, den 12. April, stehen für die ADAC GT Masters-Piloten noch drei weitere Sessions an. Fans sind an der Rennstrecke und im Fahrerlager herzlich willkommen. Tagestickets zum Preis von jeweils fünf Euro sind ausschließlich an der Tageskasse erhältlich.


ADAC / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de