zur Startseite

ADAC GT Masters: Sean Edwards startet für das Team Geyer und Weinig EDV-Unternehmensberatung

Edwards greift ins Steuer des Porsche von Schütz Motorsport

04.07.2012 (Speed Magazin) Das hochwertige Starterfeld des ADAC GT Masters wird bei den nächsten beiden Saisonläufen auf dem Nürburgring um einen weiteren bekannten Namen bereichert: Sean Edwards, der derzeitige Tabellenführer des Porsche Supercup, greift in der Eifel  ins Steuer des Porsche 911 GT3 R von Schütz Motorsport. Der Brite wird als Ersatz für seinen Landsmann Nick Tandy, der wegen einer Terminüberschneidung auf den Start verzichten muss, antreten. Gemeinsam mit Christian Engelhart hofft er auf ein erfolgreiches Wochenende.

Engelhart hofft auf ein erfolgreiches Wochenende
Engelhart hofft auf ein erfolgreiches Wochenende
© Schütz Motorsport | Zoom
„Mit Sean Edwards haben wir eine perfekte Vertretung für unseren Stammpiloten Nick Tandy verpflichten können“, freut sich Teamchef Christian Schütz. Der Fahrertausch wurde notwendig, weil Tandy am gleichen Wochenende auf seiner Heimstrecke in Brands Hatch im Rahmen der International GT Open unterwegs ist.

Sean Edwards gilt weltweit als einer der besten Rennfahrer am Steuer eines Porsche 911. Mit 18 Jahren gewann er als bis dato jüngster Pilot einen Lauf zur britischen GT-Meisterschaft. 2006, nur ein Jahr später, trumpfte der in Monaco lebende Brite auch erstmals im internationalen GT-Sport auf. Ebenfalls am Steuer eines Porsche kürte er sich zum Champion der FIA GT3 Europameisterschaft.

In den Folgejahren konzentrierte sich der heute 25-Jährige überwiegend auf die Porsche-Markenpokale, in denen er zahlreiche Laufsiege erobern konnte. Doch auch das ADAC GT Masters ist ihm nicht fremd: 2010 absolvierte der Wahlmonegasse einen Gaststart in der Motorsport Arena Oschersleben, 2011 bestritt er das Rennwochenende auf dem Lausitzring - beide Male mit Porsche.

Edwards gilt weltweit als einer der besten Rennfahrer
Edwards gilt weltweit als einer der besten Rennfahrer
© Schütz Motorsport | Zoom
Seinem dritten Gaststart in wenigen Tagen auf dem Nürburgring fiebert Edwards bereits entgegen. „Ich bin von der Leistungsdichte im ADAC GT Masters begeistert“, sagt er. „Alles spricht für ein erfolgreiches Wochenende. Das Team Geyer & Weinig EDV-Unternehmensberatung // Schütz Motorsport ist eine sehr starke Mannschaft. Zudem kenne ich meinen Teamkollegen Christian Engelhart gut, da wir im Supercup für den gleichen Rennstall fahren.“

Die beiden bevorstehenden Läufe auf dem Nürburgring werden am 14. und 15. Juli ausgetragen. Vom Samstags- als auch vom Sonntagsrennen berichtet Kabel1 ab 12.15 Uhr live.


Schütz Motorsport / J Patric


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de