zur Startseite

ADAC GT Masters: Rene Rast/Kelvin van der Linde sind die neuen Champions

Prosperia C. Abt Racing verteidigt Titel in der Teamwertung

06.10.2014 (Speed-Magazin.de) Rene Rast (D) und Kelvin van der Linde (ZA) haben beim Finale in Hockenheim das ADAC GT Masters 2014 gewonnen. Damit feierte Audi innerhalb von 14 Tagen den zweiten Titelerfolg des Audi R8 LMS ultra, nachdem der seriennahe GT3-Rennwagen bereits die Blancpain Endurance Series für sich entschieden hat. Zudem gewann das Team Prosperia C. Abt Racing wie schon im Vorjahr die Teamwertung des ADAC GT Masters.

Für beide Talente war es eine Premiere: René Rast hat innerhalb des Volkswagen-Konzerns bereits sechs Motorsport-Titel gewonnen, aber noch keinen mit Audi. Nun feierte der Ostwestfale aus Minden seine erste Meisterschaft im R8 LMS ultra. Damit krönt der 27 Jahre alte Rennfahrer eine Saison, in der er bereits bei den 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und in Spa mit Audi triumphierte. Kelvin van der Linde, im Vorjahr mit 17 Jahren jüngster Titelträger des Volkswagen Scirocco R-Cup, ist erst seit Juni volljährig. Der Südafrikaner aus Johannesburg errang zusammen mit seinem Teamkollegen drei Saisonsiege und insgesamt neun Podiumsplätze in der hart umkämpften Serie. In Deutschlands Liga der Super-Sportwagen waren 2014 die GT3-Modelle von sieben Marken vertreten.

Audi R8 LMS ultra gewinnt zweiten Meistertitel in der Saison 2014
Audi R8 LMS ultra gewinnt zweiten Meistertitel in der Saison 2014
© ADAC Motorsport | Zoom
„Ich bin stolz auf meine Fahrer und die Mannschaft“, freute sich Christian Abt, Teamchef von Prosperia C. Abt Racing. „Unsere Piloten waren konstant vorn dabei, haben bei jedem Rennen Punkte gesammelt und sich den Titel Schritt für Schritt erarbeitet. Und sie haben den Löwenanteil an Punkten geliefert, damit wir auch den Team-Titel verteidigen konnten.“ Christian Abt gewann als Fahrer 2009 selbst mit dem Audi R8 LMS das ADAC GT Masters, 2010 entschied das Team Abt Sportsline die Teamwertung für sich. Im vergangenen Jahr war Christian Abt als Teamchef der neu formierten Mannschaft Prosperia C. Abt Racing in der Teamwertung erfolgreich, nun gingen beide Titel an die Mannschaft aus Frankfurt.

„Einen ganz herzlichen Glückwunsch an unsere neuen Champions“, sagte Romolo Liebchen, Leiter von Audi Sport customer racing. „Das ADAC GT Masters ist eine der wichtigsten GT3-Rennserien, in der in diesem Jahr viele starke private Teams und Marken siegfähig waren. Der Meisterschaftserfolg war also alles andere als selbstverständlich und ist verdient. Insgesamt hat unser GT3-Sportwagen nun 25 Titel seit der Saison 2009 gewonnen. Zahlreiche weitere Audi-Kundenteams kämpfen in den kommenden Wochen weltweit um die nächsten Meisterschaften.“

Der Audi R8 LMS ultra wird von der quattro GmbH entwickelt, aufgebaut, verkauft und betreut. Er basiert zu mehr als 50 Prozent auf dem serienmäßigen R8-Modell. Inzwischen sind 120 Exemplare des GT3-Rennwagens weltweit an Kunden ausgeliefert worden.


ADAC Motorsport / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de