zur Startseite

ADAC GT Masters: Mercedes-AMG-Pilot Luca Stolz gewinnt Junior-Wertung

Perez Companc und Dontje auf den weiteren Plätzen

21.05.2017 (Speed-Magazin.de) Luca Stolz gewann im Mercedes-AMG GT3 im ersten Lauf des ADAC GT Masters auf dem Lausitzring die Junior-Wertung für Piloten unter 25 Jahren.

Luca Stolz (21/Brachbach, Mercedes-AMG Team ZAKSPEED) holte sich im Mercedes-AMG GT3 im Samstagsrennen des ADAC GT Masters beim Motorsport Festival Lausitzring den Sieg in der Junior-Wertung für Piloten unter 25 Jahren.

Stolz hatte sich im Zeittraining die Pole-Position für den dritten Saisonlauf der "Liga der Supersportwagen" gesichert. Beim Start verteidigte er den ersten Platz und führte bis zur 20. Runde das Rennen an. Doch nach einem Kontakt beim Überrunden fiel Stolz zurück. Am Ende mussten sich der 21-Jährige und sein Partner Luca Ludwig mit dem zweiten Gesamtrang zufriedengeben. Für Stolz war es der erste Sieg in der Junior-Wertung in dieser Saison.

"Wir freuen uns darüber, dass wir als Zweite viele Punkte gesammelt haben", so Stolz. "Aber eigentlich hat man gesehen, dass wir den Rennsieg verdient gehabt hätten. Wir fuhren ein fehlerfreies Rennen und wurden dann leider von einem Konkurrenten hinausgeschoben."

Zweiter in der Junior-Wertung wurde Lamborghini-Pilot Ezequiel Perez Companc (22/RA, GRT Grasser-Racing-Team) vor Indy Dontje (24/NL, Mercedes-AMG Team HTP Motorsport) im Mercedes-AMG GT3.

In der Trophy-Wertung für nicht professionelle Fahrer gab es nach zwei Triumphen von Lamborghini-Fahrer Rolf Ineichen (39/CH, GRT Grasser-Racing-Team) beim Saisonauftakt in Oschersleben diesmal einen neuen Sieger: Corvette-Pilot Sven Barth (36/Illertissen, RWT Racing). Der Deutsche lag anfangs sogar in Schlagdistanz zu einem Podestplatz in der Gesamtwertung, doch nach einem Verbremser und einer Fahrt durch das Kiesbett fiel er zwischenzeitlich bis auf Platz 21 zurück.


ADAC / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de