zur Startseite

ADAC GT Masters: Erster Junior-Sieg der Saison für Sylvest

Mercedes-AMG-Pilot wird Gesamtzweiter

16.09.2017 (Speed-Magazin.de) Der Däne, der für das Mercedes-AMG Team ZAKSPEED antritt, startete mit seinem Mercedes-AMG GT3 von Platz drei und machte bereits in der ersten Runde eine Position gut. Bis zu den Boxenstopps lieferte er sich mit Audi-Pilot Christopher Mies einen spannenden Zweikampf um die Führung. Nach dem Fahrerwechsel brachte Yelmer Buurman, der neue Teamkollege von Sylvest, den zweiten Platz ins Ziel. Dieser war nicht nur das beste Saisonergebnis, sondern auch für Sylvest der erste Sieg des Jahres in der Junior-Wertung für Fahrer unter 25 Jahren. Zuletzt hatte er die Wertung beim Saisonfinale 2016 in Hockenheim gewonnen.

„Das hat mir gutgetan“, so der Däne. „Wegen der ausbleibenden Resultate hatte zuletzt die Motivation etwas gelitten. Ich fühl mich hier am Sachsenring sehr wohl hinter dem Steuer. Ich freue mich auf das Rennen am Sonntag.“

Der Niederländer Indy Dontje kam als Dritter ebenfalls auf das Gesamtpodium. Damit war der Mercedes-AMG-Pilot zweitbester Junior vor dem südafrikanischen ADAC GT Masters-Neuling Sheldon van der Linde. Der 18-Jährige ersetzte bei Aust Motorsport im Audi R8 LMS mit der Startnummer 3 kurzfristig den erkrankten Stammpiloten Markus Pommer und bildete erstmals mit seinem älteren Bruder Kelvin ein Fahrerduo.

Der Sieg in der Trophy-Wertung für nicht-professionelle Fahrer ging zum Mal in dieser Saison an Corvette-Pilot Sven Barth.


ADAC / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de