zur Startseite

ADAC GT Masters: Erste Startreihe für Lamborghini für das zweite Rennen beim Motorsport Festival Lausitzring

Erste Pole-Position für Mirko Bortolotti

21.05.2017 (Speed-Magazin.de) Grün war die bestimmende Farbe im zweiten Qualifying des ADAC GT Masters beim Motorsport Festival Lausitzring: Pole-Setter Mirko Bortolotti (27/I) und Christian Engelhart (30/Wolnzach) sicherten in ihren Lamborghini Huracán dem GRT Grasser-Racing-Team erstmals in der "Liga der Supersportwagen" die erste Startreihe. Insgesamt 17 Fahrzeuge lagen in dem engen Zeittraining innerhalb von nur einer Sekunde. Das vierte Saisonrennen des ADAC GT Masters wird von SPORT1 ab 13.00 Uhr live und in voller Länge übertragen und ist online im Livestream auf sport1.de und adac.de/motorsport zu sehen. 

Christian Engelhart und Mirko Bortolotti starten aus der ersten Reihe
Christian Engelhart und Mirko Bortolotti starten aus der ersten Reihe
© ADAC | Zoom
Bereits am Samstag hatte sich mit dem dritten Rang von Bortolotti und Partner Ezequiel Perez Companc (22/RA) im ersten Rennen die gute Form des GRT Grasser-Racing-Teams auf dem Lausitzring angedeutet. Im Zeittraining für das Sonntagsrennen waren die beiden grünen Lamborghini des österreichischen Rennstalls das Maß der Dinge. Bortolotti holte mit einer Bestzeit von 1.21,533 Minuten seine erste Pole-Position im ADAC GT Masters. Teamkollege Engelhart war als Zweiter nur 0,180 Sekunden langsamer. Damit ging erstmals die komplette erste Startreihe an die Mannschaft von Gottfried Grasser. "Es ist hier immer schwierig, eine freie Runde zu erwischen, aber mir ist es gelungen. Ich sehr zufrieden", so Bortolotti. "Toll, dass Christian auf Platz zwei gefahren ist. Das ist ein perfektes Ergebnis für unser Team. Jetzt freuen wir uns auf das Rennen."

Rang drei in der 20-minütigen Sitzung ging an Christopher Haase (29/Kulmbach, Montaplast by Land-Motorsport). Allerdings wird der Audi R8 mit der Nummer zwei wegen Verursachens einer Kollision im ersten Rennen in der Startaufstellung um zehn Positionen nach hinten versetzt. Auch auf den folgenden drei Positionen platzierten sich Audi-Piloten: Ex-Formel-1-Pilot Markus Winkelhock (36/Schorndorf, BWT Mücke Motorsport) war knapp schneller als seine Markenkollegen Christopher Mies (27/Heiligenhaus, Montaplast by Land-Motorsport) und Kelvin van der Linde (20/ZA, Aust Motorsport) auf den Rängen vier bis sechs.

ADAC GT Masters-Kalender 2017

28.04.-30.04.2017 Motorsport Arena Oschersleben
19.05.-21.05.2017 Lausitzring (mit DTM)
09.06.-11.06.2017 Red Bull Ring/Österreich
21.07.-23.07.2017 Circuit Park Zandvoort/Niederlande
04.08.-06.08.2017 Nürburgring
15.09.-17.09.2017 Sachsenring
22.09.-24.09.2017 Hockenheimring Baden-Württemberg


ADAC / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de