zur Startseite

Motorsport-Fans atmen auf: Carrera-Schienen bleiben mautfrei

Mit Carrera geht es weiter mit Vollgas in die Zukunft

18.07.2014 (Speed-Magazin.de) Nach steigenden Spritpreisen und der immer wieder diskutierten Erhöhung der KFZ-Steuer kommt nun die nächste Neuerung, die so mancher Autofahrer nicht freudig begrüsst: eine Maut für deutsche Strassen. Offiziell Infrastrukturabgabe genannt, muss nach den Plänen des Bundesverkehrsministers jeder Autofahrer eine Vignette kaufen, um die Strassen nutzen zu können. Eine Ausnahme gibt es jedoch, dank der alle Motorsport-Fans erleichtert aufatmen können. Carrera-Chef Andreas Stadlbauer versichert: „Die Carrera-Rennbahn bleibt auch nach der Gesetzesänderung mautfrei! Asphalt wird teuer – aber die Schienen von Carrera garantieren weiter mautfreien Renn-Spass.“

Und auch in Sachen Benzinpreise ist Carrera sparsam. So liegen die neuesten Modelle wie Hybridfahrzeuge oder Elektroautos nicht nur aus ökonomischen Gründen voll im Trend, ein geringerer Benzinverbrauch trägt auch erheblich zur Verbesserung der Umwelt bei. Für echte Carreraristi ist dies allerdings schon längst keine Neuigkeit mehr. Denn die Carrera-Fahrzeuge fahren seit mittlerweile über 50 Jahren mit reiner Stromkraft und holen ungeachtet der Literpreise für Diesel und Super immer die volle PS-Power auf die Carrera-Schienen.

Bei den neuesten Technologien und Innovationen ist Carrera seit jeher vorne dabei. Kabellose Handregler, die mit der Carrera 2,4 GHz WIRELEss+ Technologie ausgestattet sind, sorgen für grenzenloses Fahrvergnügen. Ganz neu in diesem Jahr ist „AppConnect“, womit der Weltmarktführer im Autorennbahn-Bereich eindrucksvoll beweist, wie modernste Technik und legendäres Rennbahn-Vergnügen verbunden werden können. Die Technologie ermöglicht es, ein Carrera DIGITAL 124- oder ein DIGITAL 132-Rennbahnsystem direkt mit mobilen Endgeräten, wie Smartphones oder Tablets, zu vernetzen. Neben der bequemen Steuerung der Bahn- und der Fahrzeug-Funktionen ist auch eine digitale Zeitmessung möglich, die das Teilen der eigenen Rundenzeiten im Internet erlaubt.

Mit Carrera geht es weiter mit Vollgas in die Zukunft – auch ganz ohne Mautgebühr.


Swordfish PR / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de