zur Startseite

Jetzt geht’s rund: Der VW Käfer „Group 5“ fährt ab sofort auf der Carrera-Rennbahn

Carrera zollt dem VW Käfer mit einer Interpretation der äusserst sportlichen Art Tribut

25.07.2014 (Speed-Magazin.de) Er ist nicht umsonst ein Kultwagen: der VW Käfer ist nicht nur eines der meistverkauften Fahrzeuge der Welt, sondern auch das meist modifizierte. Der kleine Flitzer aus Wolfsburg deckt das Spektrum des fahrbaren Untersatzes komplett ab. Ob Dreirad oder 1000 PS Dragster, es gibt keine Fahrzeugkategorie, in der der Käfer nicht mitspielt. Carrera, Weltmarktführer im Autorennbahn-Bereich, fügt dem Käfer nun eine weitere Facette hinzu: als Carrera DIGITAL 132 VW Käfer Gruppe 5-Modell macht der Klassiker ab sofort auch auf der Rennbahn im Wohnzimmer gross von sich reden!

Carrera zollt dem VW Käfer mit einer Interpretation der äußerst sportlichen Art Tribut. Elemente aus der Gruppe 5 und CanAm machen den ab Werk mit nur 36 PS dahinrollenden Volkswagen zum Kracher auf der Carrera-Rennbahn. Mächtig getuned sorgt er für Rennspaß im Wohnzimmer, die poppigen Lackierungen verbreiten das Flair der siebziger Jahre. Der VW Käfer „Group 5“ Race 1 setzt auf die populäre Farbkombination Blau/Gelb damaliger bekannter Rennteams. Wer es knalliger mag, kann den rot-gelben VW Käfer „Group 5“ Race 2 um die Kurven heizen.

Aber auch die Ausstattung kann sich sehen lassen: die Xenon-Beleuchtung des Flitzers macht ihn auf der Rennbahn zum „Leuchtkäfer“! Zahllose Details unterstreichen natürlich auch die Nähe zum Motorsport - V8-Mittelmotor, breite Walzen und ein ausladender Heckflügel sorgen für eine perfekte Performance. Natürlich ist das DIGITAL 132 Carrera-Fahrzeug individuell codierbar, digital steuerbar und bietet echten Fahrspaß.

Mit dem VW Käfer kommt ein Fahrzeug auf die Autorennbahn, das extra von Carrera für die Schienen konzipiert wurde und dank des auffallenden Designs für Furore sorgen wird. Für die berühmteste Autorennbahn der Welt darf es eben schon ein bisschen „mehr“ sein…


swordfish / MB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de