zur Startseite

VIDEO Formel-1 2016: Endlich wieder ein Team aus den USA - Haas F1 und der Formel-1 Bolide heisst VF-16

Der neue HaasF1 Renner aus deb USA

21.02.2016 (Speed-Magazin.de / Formel-1 2016) Darauf hat die Formel 1 30 Jahre lang gewartet: Ein neues F1 Team aus den USA. Teameigner Gene Haas ist der Besitzer einer der größten CNC-Maschinenfabriken der Welt, ist ein milliardenschwerer Motorsport-Fan. Seine Autos haben in der Nascar-Serie 2011 und 2014 den SprintCar Cup gewonnen.



F1: Mercedes-Benz F1 W07 Hybrid
Mercedes-Benz F1 W07 Hybrid Mercedes-Benz F1 W07 Hybrid Mercedes-Benz F1 W07 Hybrid Mercedes-Benz F1 W07 Hybrid Mercedes-Benz F1 W07 Hybrid



Günther Steiner: "Wir haben sehr erfahrene Konstrukteure, die ganze Arbeit geleistet und all jene kleinen aerodynamischen Details entwickelt haben, die am Ende in der Summe viel Zeitgewinn ergeben. Unser Technik-Partner Ferrari hat die Antriebseinheit geliefert, die das Aussehen der Heckpartie bestimmt. Unser Ziel ist es, mit diesem Auto WM-Punkte zu holen. Zuerst müssen wir aber da rausgehen und unsere Arbeit machen, sodass wir auch ins Ziel kommen und uns damit den Respekt der Fans und Gegner verdienen. Danach wollen wir Punkte holen. Das ist das ultimative Ziel in diesem Jahr."

Die Wintertestfahrten auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya ab Montag, 22. Februar:

1. Barcelona-Test
Mercedes
Montag 22. und Mittwoch 24. Lewis Hamilton
Dienstag 23. und Donnerstag 25. Nico Rosberg

Ferrari
Montag und Donnerstag Sebastian Vettel
Dienstag und Mittwoch Kimi Räikkönen

Williams
Montag und Dienstag Valtteri Bottas
Mittwoch und Donnerstag Felipe Massa

Red Bull Racing
Montag und Dienstag Daniel Ricciardo
Mittwoch und Donnerstag Daniil Kvyat

Force India
Montag und Donnerstag Alfonso Celis
Dienstag Sergio Pérez
Mittwoch Nico Hülkenberg

Toro Rosso
Montag und Mittwoch: Carlos Sainz
Dienstag und Donnerstag: Max Verstappen

Sauber (mit 2015er Auto in neuer Lackierung)
Montag und Dienstag Marcus Ericsson
Mittwoch und Donnerstag Felipe Nasr

McLaren-Honda
Fernando Alonso und Jenson Button

Manor Racing
Pascal Wehrlein und Rio Haryanto

Renault
Kevin Magnussen und Jolyon Plamer

Haas F1
Montag und Mittwoch Romain Grosjean
Dienstag und Donnerstag Esteban Gutiérrez


DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de