zur Startseite

Max Verstappen gibt bei Formel-1 Showrun am Hahnenkamm Gas

Max Verstappen gibt bei Formel-1 Showrun am Hahnenkamm Gas

12.01.2016 (Speed-Magazin.de / Formel-1) Am 13. Januar, also einige Monate bevor die Königsklasse des Motorsports wieder am Red Bull Ring gastiert, ist in Österreich bereits Formel-1-Feeling spürbar. Und zwar im Umfeld der Königsklasse des alpinen Skirennsports: bei der legendären Streif in Kitzbühel, im Vorfeld der Hahnenkamm-Abfahrt 2016! Der Scuderia Toro Rosso Pilot Max Verstappen wird bei einem spektakulären Formel 1 Showrun auf Schnee einen F1-Boliden vor beeindruckender Kulisse durchs alpine Gelände jagen. Im Anschluss steht er Medienvertretern gemeinsam mit den österreichischen Motorsport-Legenden Gerhard Berger und Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull Racing, Rede und Antwort.

2016 wird insbesondere auch in der Alpenrepublik ein Jahr mit zahlreichen großartigen Sportereignissen, die im internationalen Rampenlicht stehen. Zu den wichtigsten hierzulande zählen sicher die Hahnenkammrennen im Jänner und der „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ von 01. bis 03. Juli in Spielberg. Das bedeutendste Wintersport-Event in Österreich ist unbestritten die Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel. Jedes Jahr stürzen sich mutige Skirennläufer in der alpinen Königsdisziplin, gewissermaßen bei der „Königsklasse“ ihrer Sportart, auf der berühmt-berüchtigten Streif um den prestigeträchtigsten Sieg im Welt- cup-Zirkus ins Tal. Einige Monate später kämpfen die besten Athleten ihrer Zunft in der „Königsklasse des Motorsports“ am Red Bull Ring im Herzen der Steiermark in Formel-1-Boliden um wichtige WM-Punkte. Damit sorgen die Piloten im Murtal für ein Highlight des heimischen Sportgeschehens im Sommer.
 
Formel-1-Power auf über 1.600 Metern Seehöhe. Motorsport-Fans müssen 2016 in Österreich nicht bis Juli warten, um einen Boliden der Königsklasse in Action zu erleben, denn Formel-1-Feeling kommt bereits am Jahresanfang in Kitzbühel auf. Der niederländische Pilot Max Verstappen, der 2015 sein F1-Debüt bei der Scuderia Toro Rosso feierte, wird am Mittwoch, 13. Jänner, bei einem Formel 1 Showrun auf Schnee in über 1.600 Metern Seehöhe den Motor seines Rennautos bei der Bergstation der Hahnenkammbahn auf Touren bringen und nicht nur zahlreiche Skifahrer am Rande der Strecke in Staunen versetzen. Im Anschluss an den „Formel 1 Showrun mit Max Verstappen am Hahnenkamm“ ist der jüngste F1-Pilot aller Zeiten gemeinsam mit Gerhard Berger und Dr. Helmut Marko bei einem Media Talk zu Gast und wird unter anderem Auskunft geben, wie es sich anfühlt, mit einem Formel-1-Boliden im alpinen Gelände Gas zu geben. 

Logistische Herausforderung für ersten F1-Showrun in den Alpen. Dieses äußerst ambitionierte Vorhaben setzt eine besondere logistische Herausforderung voraus. Der von Max Verstappen zu lenkende Bolide wird per Helikopter zur Bergstation der Hahnenkammbahn geflogen und eine für die Formel 1 völlig unübliche Spikebereifung ermöglicht auf einer speziell präparierten Piste den ersten Formel 1 Showrun in den Alpen! Wer sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen möchte, erreicht das Event-Gelände im Bereich Walde, das rund drei Gehminuten von der Bergstation entfernt liegt, mit einem gültigen Ticket mit der A4 Hahnenkammbahn.


DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de