zur Startseite

Formula 1 GP von Österreich 2017 Startaufstellung: Bottas feiert am Red Bull Ring zweite Karriere-Pole

Bottas vor Vettel in Spielberg - Hamilton startet aus P8

08.07.2017 (Speed-Magazin.de) Die Fan-Kulisse mit vollen Tribünen auf dem Red Bull Ring muss die F1-Piloten am Samstag so richtig beflügelt haben. Eine schnellste jemals gefahrene Runde jagte die nächste. Sebastian Vettel legte im dritten Freien Training vor, Lewis Hamilton setzte in Q1 nach, dessen Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas quetschte in Q2 noch ein paar Zehntel heraus und fuhr in Q3 schließlich mit der noch besseren neuen Top-Rundenzeit von 1:04,251 zur zweiten Pole Position seiner Karriere. Sebastian Vettel vertritt Ferrari in der ersten Startreihe am Sonntag, Lewis Hamilton war zwar Drittschnellster im Qualifying, in der zweiten Reihe stehen jedoch Kimi Räikkönen sowie Daniel Ricciardo beim Heimrennen seines Teams Red Bull Racing. Autogramme, Selfies mit den Stars, Stuntshows und die Generalprobe der Legends Parade mit Le-Mans-Autos sorgten für beste Unterhaltung der Zuschauer. Ein packender Rennsonntag steht bevor und wer den Showdown des „Formula 1 Großer Preis von Österreich 2017“ nicht verpassen möchte, kann sich auch am Sonntag noch Tickets an den Tageskassen sichern!



F1: Großer Preis von Österreich 2017
Großer Preis von Österreich 2017 Großer Preis von Österreich 2017 Großer Preis von Österreich 2017 Großer Preis von Österreich 2017 Großer Preis von Österreich 2017



Der Samstag eines Formel-1-Fans am Spielberg beginnt zeitig in der Früh. Um Punkt 8 Uhr trafen Piloten, Teamchefs, hochrangige Vertreter der Königsklasse und Motorsport-Idole beim voestalpine wing für Autogramme und Selfies ein. Auf dem „Styrian Green Carpet“ tummelte sich alles, was Rang und Namen hat in der Formel 1: Von Daniel Ricciardo und Max Verstappen über Sebastian

Le Mans Legends Parade Generalprobe: Hans-Joachim Stuck
Le Mans Legends Parade Generalprobe: Hans-Joachim Stuck
© Red Bull Content Pool | Zoom
Vettel, Fernando Alonso, Kimi Räikkönen, Lewis Hamilton bis hin zu Christian Horner, Niki Lauda, Toto Wolff, Maurizio Arrivabene und nicht zuletzt Chase Carey oder heimische Legenden wie Gerhard Berger. Die Fans am Red Bull Ring wissen seit 2016 um dieses Highlight und kamen zahlreich, um die Rennfahrer hautnah zu erleben – das „Motorsport-Festival zum Anfassen“ hat seinem Namen wieder einmal alle Ehre gemacht. Wer am Samstag nicht dabei sein konnte, hat am Rennsonntag von 8 bis 10 Uhr eine weitere Gelegenheit, die Stars zu treffen!

Es wird ernst auf der Rennstrecke. Arunas Gibieza mit einer Motorrad-Stuntshow sowie die Red Bull Driftbrothers wärmten die Zuschauer auf, bevor Sebastian Vettel im dritten Freien Training vorerst neue Maßstäbe setzte, was die bis dahin schnellste jemals gefahrene Runde auf dem Red Bull Ring betrifft. Im Qualifying für den „Formula 1 Großer Preis von Österreich 2017“ sahen die Fans entfesselte Fights gegen die Uhr. Die Top-Piloten übertrumpften sich und die Spitzenzeit nahezu im Minutentakt. Nach Q3 wurde schließlich eine rund zwei Sekunden bessere Runden-Bestzeit als 2016 gemessen. Valtteri Bottas holte sich die Pole Position vor Sebastian Vettel. Lewis Hamilton war Drittschnellster, wird jedoch um fünf Plätze strafversetzt. Großartig für die Fans: Direkt nach dem Qualifying kam das finnisch-deutsch-britische Trio auf der Start-Ziel-Geraden zusammen, um erste Eindrücke direkt vor der Tribüne zum Besten zu geben. „Es fühlt sich wunderbar an. Ich habe es genossen, hier zu fahren, das Auto und der Grip wurden besser und besser. In diesen High-Speed-Kurven brauchst du wirklich Selbstvertrauen. Das hatte ich heute. Für mich gibt es jetzt nur ein Ziel: gewinnen“, strahlte Bottas. Erste hochkarätige Rennaction des Wochenendes boten am Samstagnachmittag die Formel 2 und die GP3.

„Cool-down“ mit Piloten in F1 Fan Zone und Max am Campingplatz. So viele Gelegenheiten wie auf dem Red Bull Ring, die Stars

"Cool-down" mit Piloten in F1 Fan Zone und Max am Campingplatz
© Red Bull Content Pool | Zoom
aus nächster Nähe zu sehen, sind einzigartig im Formel-1-Zirkus. Nach dem Qualifying absolvierten die Piloten von Red Bull Racing, Mercedes und Ferrari in der F1 Fan Zone einen Autogramm-Großeinsatz – der Andrang war überwältigend! Alle wollten einmalige Augenblicke mit ihren Handykameras festhalten. Unmittelbar danach gab es vor allem für niederländische Fans eine besondere Überraschung auf dem Camping-Platz: Der Publikums-Liebling Max Verstappen besuchte seine Landsleute, die ihren
Favoriten an diesem Wochenende zu tausenden auf einer eigenen Tribüne am Red Bull Ring anfeuern, und sorgte für großen Jubel ganz in orange zwischen Campingstühlen und Grillern.

Le Mans Feeling bei Legends Parade 2017. Die Legends Parade im Rahmen des Österreich-GP geht ins vierte Jahr und hat 2017 ein besonderes Schmankerl parat. Nicht weniger als zehn internationale Motorsport-Ikonen werden in faszinierenden LeMans-Boliden des 24-Stunden-Klassikers am Sonntag vor dem Rennstart einige Runden auf dem Red Bull Ring drehen. Ausgestellt Marko. Bereits am Samstag stimmten sich allen voran der amtierende Le-Mans-Sieger Brendon Hartley sowie Jean Alesi, Gerhard Berger, Neel Jani, Tom Kristensen, Helmut Marko, Dieter Quester, Guy Smith und Hans-Joachim Stuck bei einer Generalprobe auf die Legends Parade 2017 (Sonntag, 12:45 Uhr) ein.

Volles Haus bei Ö3 Konzerten. Teil eins der Ö3 Konzerte 2017 in Spielberg war ein voller Erfolg. Kein Wunder, denn niemand

Auf dem
Auf dem "Styrian Green Carpet" tummelte sich alles, was Rang und Namen hat in der Formel 1
© Red Bull Content Pool | Zoom
Geringerer als der Amadeus Award Gewinner „Lemo“, die Wiener Charstürmer „Seiler und Speer“ sowie die Austropop-Legenden von „EAV“ und „Opus“ machten am „Österreicher-Tag“ ordentlich Stimmung im Murtal. Ein Hit folgte auf den nächsten, es wurde mitgesungen, gehüpft, getanzt, gefeiert. Nicht minder unterhaltsam geht es am Samstagabend weiter, wenn Roosevelt, das norwegische Duo „Madcon“ und der britische Singer-Songwriter „Passenger“ alias Mike Rosenberg live auf der Bühne ihr Bestes geben! Die Laune der Fans sollte am Sonntag also ausgezeichnet sein. Einem großartigen Showdown des „Motorsport-Festivals zum Anfassen“ steht nichts im Weg und wer auf den Tribünen seine Favoriten anfeuern möchte, sollte sich am Sonntag, 9. Juli, vor Ort an den Tageskassen (08:00 bis 14:00 Uhr) Tickets sichern!

FORMULA 1 GROSSER PREIS VON ÖSTERREICH 2017
Sonntag, 9. Juli 2017 – Red Bull Ring
08:00 – 10:00 Uhr Styrian Green Carpet
09:10 – 09:45 Uhr GP3, Rennen 2 (18 Runden)
10:20 – 11:10 Uhr Formula 2, Rennen 2 (28 Runden)
11:30 – 12:05 Uhr Porsche Mobil 1 Supercup, Rennen (16 Runden)
12:30 Uhr Formula 1 Fahrer-Parade
12:45 – 13:05 Uhr Legends Parade 2017
13:05 – 13:25 Uhr Flying Bulls Air Show
13:10 – 13:25 Uhr Start Grid Präsentation
13.46 Uhr Österreichische Bundeshymne, Wiener Sängerknaben
14:00 – 16:00 Uhr Formula 1 Großer Preis von Österreich 2017 (71 Runden)

Formel 1: Österreich - Spielberg Startaufstellung

Formel-1 Grid
  Formel-1 Grid
V. Bottas  
Formel-1 Grid   S. Vettel
  Formel-1 Grid
K. Raikkönen  
Formel-1 Grid   D. Ricciardo
  Formel-1 Grid
M. Verstappen  
Formel-1 Grid   R. Grosjean
  Formel-1 Grid
S. Perez  
Formel-1 Grid   L. Hamilton +5Pos/Getriebewechsel
  Formel-1 Grid
E. Ocon  
Formel-1 Grid   C. Sainz
  Formel-1 Grid
N. Hülkenberg  
Formel-1 Grid   F. Alonso
  Formel-1 Grid
S. Vandoorne  
Formel-1 Grid   D. Kvyat
  Formel-1 Grid
K. Magnussen  
Formel-1 Grid   J. Palmer
  Formel-1 Grid
F. Massa  
Formel-1 Grid   L. Stroll
  Formel-1 Grid
M. Ericsson  
    P. Wehrlein


Projekt Spielberg / ND

Österreich - Spielberg: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de