zur Startseite

Formel 1 Startaufstellung GP Ungarn: Mercedes Team Chef Toto Wolff zum Qualifying in Budapest

04.08.2019

(Speed-Magazin.de / Formel 1 GP Ungarn) Toto Wolff: Das war ein sehr enges Qualifying und sehr aufregend anzusehen. Am Ende standen wir aber leider nicht ganz vorne. Ich glaube nicht, dass wir heute das schnellste Auto hatten. Valtteri ist eine beinahe perfekte Runde gefahren, aber es hat nicht ganz für die Pole gereicht.



F1: Grosser Preis von Ungarn 2019
Grosser Preis von Ungarn 2019 Grosser Preis von Ungarn 2019 Grosser Preis von Ungarn 2019 Grosser Preis von Ungarn 2019 Grosser Preis von Ungarn 2019



Toto Wolff: Wenn wir es uns genau ansehen, werden wir wahrscheinlich ein paar Stellen entdecken, an denen wir einen Sekundenbruchteil hätten aufholen können. Lewis fühlte sich nicht so wohl im Auto, weshalb er sich nicht wie sonst üblich im Laufe des Qualifyings steigern konnte. Wir glauben, dass wir mit dem Auto nicht die erhofften Fortschritte erzielt haben. Jetzt müssen wir die Daten analysieren und herausfinden, woran das gelegen hat. Das Rennen wird morgen sicher hart umkämpft sein. Auf dieser Strecke ist das Überholen schwierig, weshalb dem Start eine umso wichtigere Rolle zukommen wird. Danach wird es auf die Strategie ankommen und darauf, das beste aus den Möglichkeiten herauszuholen. Noch ist alles drin.

Formel 1 GP Ungarn Ergebnisse

Training 1 Ergebnisse
Training 2 Ergebnisse
Training 3 Ergebnisse
Qualifying Ergebnisse
Startaufstellung


Daimler

Ungarn - Budapest: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de